Caribbean Poker Party – David Peters mit der Führung bei den $250.000 Super High Roller Championships

david_petersIm Baha Mar Resort auf den Bahama fiel gestern der Startschuss zum sportlichen partypoker $250.000 Super High Roller Championships Event. Das teuerste Turnier der Caribbean Poker Party 2018 lockte 31 Entries an die Tische, darunter auch mehrere deutsche Highroller wie Christoph Vogelsang, Fedor Holz, Dominik Nitsche, Steffen Sontheimer oder Matthias Eibinger.

Nach Tag 1 konnten 13 Spieler einen Stack für Tag 2 eintüten. An der Spitze hat es sich mal wieder der US-Amerikaner David Peters bequem gemacht, der bei seinen letzten vier High Roller Auftritten dreimal auf dem Podest landete und dabei mehr als $4 Millionen an Preisgeld einsammeln konnte. Seinen Starting Stack von einer Million Chips verwandelte Peters gestern in 3.890.000. Verfolgt wird Peters von seinem Landsmann Ali Imsirovic, der Tag 1 mit 3.295.000 beendete. Dahinter folgt aber schon Steffen Sontheimer, der sich von den deutschsprachigen Startern als Einziger einen Stack erspielen konnte.

Bis zum Beginn von Tag 2 ist die Late-Registrierung noch geöffnet, womit der bislang erzielte Preispool von $7.517.500 noch einmal nach oben korrigiert werden dürfte. Bereits eliminierte Spieler dürfen aber nicht nochmal in das Turnier einsteigen, da das High Roller im klassischen Freezeout-Format ausgetragen wird.

Caribbean Poker Party 2018 – $250.000 Super High Roller Championships Tag 1

Entries: 31

Preispool: Bisher $7.517.500 (Late-Reg offen)

PlayerChips
David Petersus3,890,000
Ali Imsirovicus3,295,000
Steffen Sontheimerde3,180,000
Stephen Chidwickgb2,720,000
Isaac Haxtonus2,580,000
Adrian Mateoses2,435,000
Sean Winterus2,410,000
Talal Shakerchigb1,970,000
Dan Smithus1,835,000
Jason Koonus1,815,000
Nick Petrangelous1,500,000
Mikita Badziakouskiby1,495,000
Martin Kabrhelcz1,480,000

 

Quelle: MypartypokerLive, Pokernews

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben