Pokerstrategie: eine Kunst und eine Wissenschaft

poker-1264076_960_720Live und Online Poker liegt nach wie vor total im Trend. Nicht nur Fortgeschrittene, sondern auch Anfänger ziehen vor,  zocken gerne Pokerturniere, und im idealfall natürlich erfolgreich. Es liegt daher natürlich nahe, dass jeder versucht das Beste aus seinem Pokerspiel herauszuholen, und es gibt zahlreiche  kostenlosen Pokerstrategieanleitungen und -artikeln im Netz. Hier findet ihr eine Vielzahl von Pokertipps und Techniken, die euch helfen können, euer Pokerspiel zu verbessern, unabhängig von eurem Level oder Spielstil.

Nach wie vor ist Poker eines der beliebtesten Glücks- bzw. Geschicklichkeitsspiel (über diese Definition streiten sich seit Jahren Experten aus aller Welt). Im Vergleich mit anderen Angeboten im Internet findet ihr auf Schweizer online Casino hervorragende Infos. In diesem Artikel werden einige Tipps für Einsteiger zusammengefasst:

Worauf sollen die Anfänger bei Pokerspielen achten?

  • Spielerfahrung sammeln

Der einzige Weg, wie man alle Grundregeln des Spiels verstehen kann, ist praktische Erfahrung. Auf diese Weise kann eine Spieler eigene Spielstrategien entwickeln und allgemeine Spielregeln praktisch einsetzen.

  • Limit festlegen

Falls du zum ersten Mal in einem virtuellen Casino zockst, musst du dir ein festes Budget für das Spiel setzen. Dank der Budget-Limitierung kann man vor den ungewünschten Niederlagen schützen.

  • Position steht im Vordergrund

Das Konzept der Position ist eines der wichtigsten beim Poker und wird von neuen Spielern oft übersehen. Der Dealer Button ist die vorteilhafteste Position auf dem Tisch, da du so immer als Letzter für den Rest des Potts agieren kannst. Die Position rechts neben dem Button ist der zweitstärkste und so weiter, in absteigender Reihenfolge gegen den Uhrzeigersinn um den Tisch herum, bis wir zum niedrigen kleinen Blind kommen.

Viele Statisken behaupten: Während einer Pokerkarriere gewinnt man mehr Geld amButton als mit jeder anderen Position.

 

gambling-587996_960_720

 

  • Bluffen sollte man vermeiden?

Viele Anfänger verstehen, dass Bluffen ein Teil des Pokers ist. Es gibt keine Regel, dass man während eines Pokerspiels einen bestimmten Betrag oder überhaupt bluffen muss. Bluffs funktionieren nur in bestimmten Situationen & gegen bestimmte Personen und wenn man weiß, dass ein Spieler immer zum Showdown ruft, ist es buchstäblich unmöglich, diesen Spieler zu bluffen. Es ist besser, nie zu bluffen, wenn der Player keine Spielerfahrung hat. In diesem Fall kann man viele Fehler machen und eigenes Geld verlieren.

Wenn du zum ersten Mal mit dem Spielen beginnst, reicht es aus, sich nur daran zu erinnern, wie man spielt, und auf die eigene Hand zu achten. Aber sobald man das geklärt hat, ist es unglaublich wichtig, sich anzusehen, was am Tisch vor sich geht.

Fazit

Wir können uns sicher darauf einigen, dass Poker ein kompliziertes Spiel ist. Trotzdem können Anfänger einen großen Erfolg beim Zocken online haben. Es hängt davon ab, ob der Spieler während des Spiels aufmerksam ist. Und natürlich gibt es immer auch ein quäntchen Glück!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben