PokerStars nimmt Fusion vom Netz und macht Platz für Six Plus Hold´em

Six-Plus-Holdem-LogoJason Somerville hat bei der PSPC die Bombe platzen lassen, als er im Livestream vom Feature Table die Neuigkeiten über den Launch von Six Plus Hold´em auf PokerStars ausplauderte. Laut dem PokerStars-Team-Pro soll die Variante ab dem 16. Januar auf der Plattform verfügbar sein. Beim Six Plus Hold´em oder auch Short Deck Poker wird mit nur 36 Karten gespielt (ohne 2er, 3er, 4er und 5er). Durch die reduzierte Anzahl von Karten erhöht sich die Action im Vergleich zu einer regulären Hold´em Partie um ein vielfaches und auch die Wahrscheinlichkeiten werden auf den Kopf gestellt. Diese Auswirkungen auf das Spiel ergeben eine Veränderung, auf die man gefasst sein sollte. Ein Flush ist demnach besser als ein Full House und ein Drilling schlägt eine Straße.

FusionPlatz machen auf dem Poker-Client muss dafür die kürzlich eingeführte Mischung und Hold´em und Omaha, die der Branchenführer unter dem Namen Fusion erst im November gelauncht hatte. Auch wenn sich schon viele Spieler an die neue actionreiche Variante gewöhnt hatten, wurde Fusion bereits am 09. Januar aus der Lobby entfernt. Warum PokerStars seine neuen Innovationen immer wieder einstellt, bleibt jedoch ein Rätsel. Allein im vergangenen Jahr wurden schon die Varianten Split Hold´em, Showtime Hold´em und Unfold Hold´em eingeführt und nach gut zwei Monaten wieder vom Netz genommen.

 

Überblick über die von PokerStars eingeführten Varianten:

VarianteFormatStartStopVerfügbar
Split Hold’em6-Max No Limit28. März14. Mai55 Tage
Showtime Hold’em6-Max No Limit23. Mai23. Juli62 Tage
Unfold Hold’em8-Max No Limit02. August27. September57 Tage
Fusion6-Max Pot Limit07. November09. Januar64 Tage

Jason Somerville plaudert die Neuigkeiten über den Lauch von Short Deck Poker aus

Quelle / Bildquelle: PokerStars, Pokerfuse

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben