Der Sonntag auf PokerStars: Million geht an Nicolas Fierro, HRC-Warm-Up an Schemion

0

Der Hauptgrindtag auf PokerStars stand diesmal im Zeichen der Südamerikanischen Spieler. Die Pokerspieler aus den ABC-Staaten (Argentinien, Brasilien, Chile) dominierten vor allem die Sunday Million. Bei dem Aushängeturnier auf PokerStars kamen 15 Spieler der Top 100 allein aus Brasilien, und zwei von drei Spielern des finalen Deals kamen aus Lateinamerika. – Aber auch die DACH-Spieler konnten Erfolge feiern mit gutbezahlten DeepRuns undzwei Turniersiegen durch Ole “wizowizo” Schemion im High Roller Club: Warm-Up und durch “Trikover” im Sunday Starter!

Sunday Million: Three-Way-Deal

Die Sunday Million bot 11.463 Total Entries (8.202 Entries + 3.261 Re-Entries) fast 15 Stunden Pokeraction um einen Preispool von $1.146.300! Unter die 2.042 Preisgeldränge schafften es nicht nur massenhaft Pokerenthusiasten aus Südamerika, sondern auch viele deutschsprachige Akteure am virtuellen Filz. Bester DACH-Spieler wurde als 15. “wegnermax”, der $4.723 am frühen Montagmorgen kassieren durfte. Am Final Table war ein Mincash von $8.968 allen Spielern, die einen Platz gefunden hatten sicher. Am Ende blieben die 3 Spieler mit der längsten Pokervita übrig. Der SCOOP- und WCOOP-Titelträger “compris” aus Schweden, einigte sich mit dem LAPT- und BSOP-Champion Wagner “_WaPetry_” Petry und der Nummer 1, der chilenischen All Time Monay List, Nicolas “PKaiser” Fierro auf einen Deal. Der Titel und eine im Pot verbleibende Restsumme wurden natürlich ausgespielt, und am Ende hieß die Reihenfolge “PKaiser” ($99.731) vor “_WaPetry_” ($86.889), vor “compris” ($75.976).

High Roller Club Warm-Up: Ole Schemion eine Klasse für sich

Auch wenn die deutschsprachigen Spieler bei der Sunday Million nur in der zweiten Reihe cashen konnten, so gehörten sie bei den anderen Majors, bzw. High Roller Turnieren zu den letzten Spielern an den Tischen. Allen voran zeigte Ole “wizowizo” Schemion im High Roller Club: Warm-Up wieder einmal sein Ausnahmetalent. Unter 94 Teilnehmern, die $1.050 Startgeld zahlten und zusätzlich noch für 68 Re-Entries sorgten, setzte sich der Österreicher für $32.664 durch.

Sunday Starter: Deutscher Auftaktsieg

Ebenfalls erfolgreich war direkt zu Beginn des sonntäglichen Turniermarathons “Trikover” aus Deutschland im Sunday Starter. Platz 1 unter den 165 Teilnehmern bedeuteten am Ende $3.307 Payout in dem $109-MTT.

Sunday HORSE: Mixed-Game liegt den DACH-Spielern

Nicht ganz zum Sieg, aber zu zwei fast zwei Dritteln der Teilung, reichte es für “donschmitz” und den Stars-Reg “nilsef” im $82 Sunday HORSE. Die beiden Deutschen einigten sich unter 66 Total Entries mit dem Sieger “agou69” aus Polen auf eine Dreier-Teilung, die ihnen $843 und $826 brachte.

Weitere bemerkenswerte Cashes erzielten Claas “SsicK_OnE” Segebrecht als 5. im $215 Sunday Warm-Up. Unter 670 Teilnehmern schnappte sind der Österreicher $6.448 aus dem $134.000 Preispool. Im $33-Sunday Rebuy waren mit “Pokerzwiebel” (GER, 4., $1.714), “ptakup” (AUT, 6., $1.105), und wiederum “nilsef” (GER, 8., $744) gleich 3 DACH-Spieler am finalen Tisch. Im $109 Bounty Builder konnte “Flow_Bambow” aus Deutschland sein Startgeld in dem Riesenfeld von 3.745 Teilnehmern als Dritter auf $13.192 vervielfachen. Im $530 Sunday 500 waren es der “liebhabär” und Moritz “MuckCallOK” Dietrich, die als 3. und 6. für $4.609 bzw. $3.032 unter 157 Total Entries die deutschsprachige Community am Finaltisch vertraten. Im $215 Sunday Supersonic landete “hc94havoc” aus Deutschland für $1.278 unter 88 Spielern auf Platz 6. Natürlich waren auch die üblichen Verdächtigen unter den DACH-High-Rollern in ihren Buy-In-Gefilden erfolgreich: Im HRC Sunday Cooldown belegten Jans “Graftekkel” Arends und Igor “lechuckpoker” Kurganov die Plätze 5 und 7 und kassierten in dem $1.050 Event dafür $5.807 und $3.504 in dem Spielerfeld von 152. Kurganov war nicht nur im Cooldown am Ende, sondern schon bereits beim $1.050 HRC Sunday Warm-Up erfolgreich – als 9. für $4.553. Ebenfalls einen langen und erfolgreichen Arbeitstag hatten. Thomas “WushuTM” Mühlöcker und Gianluca “Tankannza” Speranza. Neben “lechuckpoker”, der im $2.100 HRC: Sunday HR unter 60 Startern Vierter für $13.954 wurde, cashten die Österreicher Mühlöcker als Dritter für $19.364 und Speranza als Neunter für $10.056.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here