PokerStars Winter Series – Ösi “MLS20” wird Runner-Up, Lakemeier Dritter

0
Jens "Fresh_o0_D" Lakemeier (GER)

Auf PokerStars läuft die Winter Series auf Hochtouren und auch am gestrigen Montag gab es einiges an Action. Von Turnieren mit einem Buy-In von $5,50 bis hin zu $1.050 war alles an Turniergrößen mit dabei.

Bei Event 49-H, einem Progressive Knockout-Turnier, mit einem Buy-In in Höhe von $530 fanden sich 643 Spieler zusammen, um insgesamt 903 Entries zu produzieren. Damit wurde die $300k-Garantie locker geknackt und der Preispool betrug $451.500. Dieser wurde gleichmäßig auf den Knockout-Preispool, wie auf die Turnierränge verteilt. Als Sieger setze sich am Ende der Malteser “MezuuÜuuT” durch, der insgesamt knapp $75k an Geld aus dem Turnier holen konnte. Er machte durchs Rauswerfen von Gegnern $37.323,14 und für die Siegerplatzierung gab es $37.199,27. Unglücklich auf dem Runner-Up Platz landete der Spieler “MLS20” aus Österreich. Er bekam für den zweiten Platz $27.220,50, an Bounties sackte er $9.574,23 ein.

Ein interessantes Format bot Event 51-H der Winter Series an. Das Turnier mit $530 Buy-In stellte die Spieler im Heads-Up gegeneinander, verband das mit der Zoom-Funktion von PokerStars, so dass jede Hand ein neuer Gegner bedeutete und das Preisgeld wurde in einem Total-Ko-Verfahren ausgegeben. Das bedeutet, dass die Spieler in dem Turnier auschließlich Geld über das KO-Schlagen von Spielern verdienen konnten, die Platzierung spielte zumindest für den Cash keine Rolle. Als Preispool standen so insgesamt $172k zur Disposition. Als Sieger geht offiziell der kanadische Spieler mit dem Nick “thx4urm0n3y” aus dem Turnier. Als Cash kann er stolze $28.779,27 aus dem Turnier mitnehmen. Damit liegt er weit vor dem Zweitplatzierten “DimitaG” aus Griechenland, der vergleichsweise geringe $6.203,13 mit nach Hause nimmt. Als Dritter platziert sich Jens “Fresh_oO_D” Lakemeier, der mit $8.160,16 mehr als “DimitaG” einsackte.

Beim Highroller-Event des Winter Series-Montag gab es ein klassisches NLH 8-Max für ein Buy-In von $1.050. Es kamen insgesamt 220 Entries von 148 Spielern zusammen, womit die Garantie auf den Entries genau mit $225.000 zusammenkam. Auf den Sieger warteten knapp $44k. Am Ende entschieden sich die Briten “ReWARds84” und “airlewis” für einen Deal. “ReWARds84” platzierte sich damit als Sieger und bekam dafür $40.122,59. “airlewis” bekam als Runner-Up $37.259,10. Auf dem dritten Rang platzierte sich der österreichische Regular “Graftekkel” für $25.516,35.

Alle weiteren Ergebnisse der Winter Series am 06.01.2020: