Die verrücktesten Hochgepokert-Geschichten während der WSOP 2009!

hochgepokert-Team

Der Juni stand überall im Zeichen der World Series of Poker in Las Vegas. So auch beim Hochgepokert-Team. Wie in jedem Jahr ereigneten sich „legendäre“ Geschichten im und um das Hochgepokert-Haus. Einige der verrücktesten Stories gibt es hier noch einmal in einer zweiteiligen Zusammenfassung.

Die Hochgepokert-Villa:

Wie in jedem Jahr ließ sich unser Chef nicht lumpen und mietete ein tolles Haus, dass für knapp acht Wochen unsere neue Heimat werden sollte. Hier gibt es noch einmal die exklusive Hausbesichtigung im Video:

Die schönste Seite von Glonie Gowen:

Das unser Kameramann Lennart vor allen Dingen ein Auge für die schönen Dinge im Leben hat, bewies er auf eindrucksvolle Weise am Pokertisch von Clonie Gowen. Das Hochgepokert-Video über die „einzig wahren“ Qualitäten von Clonie am Pokertisch verbreitete sich auch im englischsprachigen Internet so schnell, dass Lennart am nächsten Tag persönlichen Besuch von Clonie Gowen bekam. „Are you the guy with the camera?“

Hier könnt ihr euch das Meisterwerk von Lennart noch einmal in zwei Versionen ansehen. Es würde mehrere zehntausend Male angeklickt! Glückwunsch Lennart! Du hast auf jeden Fall einen Pokeroskar verdient!
Die Hochgepokert-Version am Ende des Videos:

Version zwei:

Die deutschen Braceletgewinner:

Lange mussten wir warten. Gegen Ende der WSOP 2009 platzte dann doch noch der Knoten und Carsten Joh sowie Jörg Peisert holten zwei Bracelets nach Deutschland. Joh war in Event Nummer 51 der erste deutsche Spieler überhaupt, der in der Variante No Limit Holdem ein Bracelet holte. Jörg Peisert folgte einen Tag später in Event 52 , einem 3.000 Dollar Triple Chance Turnier, besiegte 854 Gegner und freute sich über 506.800 Dollar Siegprämie. Hier noch einmal die beiden Sondersendungen zu Ehren der Sieger!

Lest morgen folgende Geschichten: „Die triumphale Ankunft von Henning Pohl in Las Vegas“, „Henning vs. Schorfi –Golf, Kirschkernweitspucken und Don King“, „Der nackte Praktikant im prüden Amerika“ und „der Hustler“.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben