WSOP 2010: Midnight-Wrap – Ryan Welch mit dem Sieg

Um kurz nach Mitternacht wurde das einzige Bracelet des Tages vergeben und einmal mehr blieb das goldene Armband im Mutterland des Pokerns. Zeitgleich liefen noch vier andere Turniere. Unter anderem auch jeweils Tag 2 beim $25.000 6-Max und dem Limit Shootout.

In den ersten Tag gingen ein weiteres $1.000 No-Limit Hold’em sowie die vorletzte Championship, dieses Mal im Pot-Limit Omaha.

Finale – Event #51: $3,000 Triple Chance No-Limit Hold’em

WSOP_WelchZwölf Spieler gingen in den letzten Tag und nach zwei Stunden war der offizielle Final Table gefunden. Jon ’sketchy1′ Eaton, der Tag 2 als Führender beendet hatte, lag immer noch an der Spitze  der Chipcounts. Ihm dicht auf den Fersen  war Ryan ‚gutshtallin‘ Welch (Foto).

Die Beiden waren es dann auch, die sich am  Ende im Heads-up gegenüberstanden. Eaton hielt mit 5,25 Millionen zu 3,44 Millionen eine leichte Führung, gab diese aber schnell aus den Händen. Knapp über zwei Stunden ging das Duell der Beiden und es hätte auch schneller beendet sein können.

Nach rund einer Stunde war Eaton mit AhJh gegen KhQh All-in und auf dem Flop 8cQhTs tauchte  direkt die Dame für Welch auf. Der River 9d brachte dann eine Straight für Eaton, der nun wieder auf Augenhöhe mit Welch war.

Die Entscheidung fiel auf spektakuläre Weise. Bis zum River hatte sich schon ein netter Pot aufgebaut. In der Mitte lag 9c7s6cTdKd und Eaton feuerte eine Bet, woraufhin Welch das All-in ankündigte.

Eaton ging in sich und überlegte sehr lange. Letztendlich callte er und musste sehen, wie Welch QhJd zur Nutstraight zeigte. Er selbst warf seine Karten in den Muck und es dauerte etwas, bis die  Stacks ausgezählt waren und die Anspannung war in den Gesichtern der Spieler zu sehen. Dann das Resultat: Welch hatte Eaton leicht gecovert und das Turnier war beendet.

1 Ryan Welch (USA) $559.371
2 Jon Eaton (USA) $344.830
3 Guillaume Darcourt (FRA) $223.459
4 Will Failla (—) $163.532
5 Bradley Craig (USA) $121.451
6 Sergey Lebedev (RUS) $91.407
7 Tommy Vedes (USA) $69.647
8 Noel Scruggs (USA) $53.694
9 Tad Jurgens (USA) $41.842

Die Ergebnisse der anderen Events gibt es im Tagesbericht.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben