Durrrr vs. Jungleman12 – Rumble in the jungle

Zugegeben diese Schlagzeile klingt etwas reißerisch, jedoch verlangt diese News eine würdige Überschrift. Wie wir bereits vor einiger Zeit berichtet haben, einigten sich Tom „durrrr“ Dwan und Daniel „Jungleman12“ Cates nach einer Heads-up Partie eine Challenge einzugehen. Wir haben uns schon damals in der Redaktion den Kopf zerbrochen wie Dwan zeitlich all seine Challenges unter einen Hut bekommen möchte. Da läuft zum einen noch seine Challenge mit Patrik Antonius, Brian Townsend scharrt schon seit Monaten in den Startlöchern und auch einige Teamkollegen von Full Tilt haben sich bereit erklärt gegen durrrr in den virtuellen Ring zu steigen.

In Cates aktuellsten Blogeintrag bestätigt er, dass an der damaligen Chat Unterhaltung viel Wahrheit steckte, denn hinsichtlich der durrrr Challenge schreibt er „It’s going down!“. Nun warten wir wie die gesamte Pokercommunity auf Dwans Antwort, welche mit Sicherheit nicht lange auf sich warten lassen wird.

Ein kurzes Update zur aktuellen durrrr Challenge gegen Patrik Antonius zeigt ein ordentliches Plus für Dwan, er liegt nach 39.254 von 50.000 gespielten Händen mit $ 1.599.758 vorne. Verwunderlich ist, dass durrrr nur 20.614 der gespielten Hände gewonnen hat, dies zeigt wieder einmal eindrucksvoll wie wichtig es ist seine Key Hands zu gewinnen. Bei dem gestrigen Aufeinandertreffen spielten die Protagonisten 280 Hände, sollte es in diesem Tempo weitergehen werden es noch etwa 38 Sessions sein, bis wir einen endgültigen Sieger dieser Mamut Heads-up Partie präsentiert bekommen.

Wir halten euch auf jeden Fall am laufenden bezüglich der aktuellen und der wahrscheinlich bald startenden durrrr Challenges.


WSOP_Dwan_E111-300x298

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben