Theo Jørgensen unterzeichnet bei PokerStars

Da hat sich PokerStars einen dicken Fisch an Land geholt. Naja, genauer gesagt einen Hai, denn Theo Jørgensen ist mit über $2.800.000 an Turniergewinnen einer der erfolgreichsten europäischen Poker-Spieler.

Jorgensen_Theo_PSPRODer Däne verstärkt ab sofort das Ensemble der Team PokerStars Pros und wird zukünftig den ‚Nordics-Patch‘ auf Turnieren tragen. Der 38-Jährige hat den Großteil seiner Turniergewinne in diesem Jahr erzielt und wird am 4. November als Host des Eröffnungsevent der Nordic Championship of Online Poker fungieren.

Jørgensens Pokerkarriere startete, als er nach seinem Abschluss an der Copenhagen Business School einen Job in der Casinoindustrie ausübte. Als passionierter Pokerspieler kam er auf den Geschmack und entschied sich nach einer kurzen Anlaufzeit, sein Geld zukünftig mit Pokern zu verdienen.

Der erste Titel sollte nicht lange auf sich warten lassen. Bei der Poker EM in Baden 2004 schnappte er sich den Sieg im Seven Card Stud und kassierte €101.688. Diesen Betrag überbot er zwei Jahre später mit einem starken vierten Platz bei der EPT Deauville (€118.300).

Nachdem er dann bei der World Series of Poker 2007 die ersten dicken Cashes in Übersee holte, folgte der endgültige Durchbruch 2008 bei der WSOP Europe. Beim £5.000 Pot Limit Omaha ließ er alle 164 Gegner hinter sich und sicherte sich sein erstes Bracelet.

Das zweite Bracelet gab es dann von der World Poker Tour. Anfang Mai diesen Jahres setzte sich Theo Jørgensen beim WPT Rendez-Vous à Paris durch und verbuchte einen Gewinn von satten €638.377. Im Sommer folgte das nächste Highlight, als er beim Main Event der WSOP einen Deep-Run startete, der erst auf Rang 30 endete, und mit mehr als einer Viertelmillion belohnt wurde.

Theo Jørgensen ist ein leidenschaftlicher Sportler und ein sehr guter Boxer. Dies musste auch sein Landsmann Gus Hansen erfahren, der sich Anfang 2009 auf einen Boxkampf mit Jørgensen einließ und eine Niederlage kassierte.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben