Jetzt wird es ’sick‘ – Chinese fordert Dwan zum Millionen Heads-up

Wie wir bereits berichteten, sind Dwan, Ivey & Co derzeit bei einem spektakulären Highstakes Game in Macau zugange. Die US-Pros durften an den semi-privaten Poker-Partien der reichen chinesischen Geschäftsmänner teilnehmen.

Die Zahlen sprechen für sich. Nach anfänglichen Blinds in Höhe von 5.000/10.000 (alle Angaben in Hongkong Dollar) wurde das Spiel auf 10.000/20.000 angehoben. Damit es nicht langweilig wird, gibt es eine Ante von 10.000 und einem (ersten) Livestraddle von 40.000. Nur um die Dimensionen zu erklären: HKD 10.000 sind umgerechnet etwa €950 und somit ist das Spiel um einiges höher, als die regulären Nosebleed-Partien auf Full Tilt.

Nachdem zu Beginn kaum Informationen nach draußen gedrungen sind, hat sich nun Tom Hall zu Wort gemeldet. Der US-Amerikaner lebt in Hongkong und ist ein Insider, was die Highstakes-Spiele angeht. Hall erklärte, dass die Geschäftsmänner definitiv nicht zu unterschätzen sind und vor allem wegen ihres Reichtums auch keine Angst haben, mehrere Millionen zu verzocken. Dazu mischen sich auch echte Anfänger und so kann es auch schon einmal zu Potts fern der 100 Millionen kommen.

Hall berichtet, dass inzwischen auch Johnny Chan, Jeff Lisandro und Ted Forrest mitmischen, wenn auch teilweise in ‚kleineren‘ Spielen bis zu 5.000/10.000. Gespielt wurde im Poker King, einem Pokerroom im Starworld Casino.

Eine besonders spektakuläre Hand hat sich zugetragen, als Dwan und Ivey sich gerade eine Auszeit gönnten. Hauptakteur war Chau Giang, der einem Geschäftsmann einen Pot von über 20 Millionen abnahm.

Der chinesische Geschäftsmann eröffnete nach dem Straddle auf 100.000 und Giang erhöhte auf 500.000. Nur der Geschäftsmann ging mit und der Flop kam mit [Jx][Jx][Tx]. Giang spielte check und callte die 1,2 Millionen-Bet.

Chau Giang checkte auch das Ace auf dem Turn und war sicherlich erfreut, als sein Gegner mit rund neun Millionen All-in ging. Giang callte insta und zeigte [Ax][Ax] zum Fullhouse. Sein Gegner drehte [Ax][Jx] um und musste auf den One-Outer hoffen. Der kam nicht und mehr als 20 Millionen (fast zwei Millionen Euro!) wanderten zu Giang.

Das Spiel wurde später noch auf 20.000/40.000 angehoben, und als nur noch zwei Chinesen alleine waren, gab es sogar ein 50.000/100.000 Heads-up. Heute soll im übrigen Tom Dwan zu einem solchen Heads-up antreten. Dwans Herausforderer will angeblich 30 bis 40 Millionen an den Tisch bringen, was definitiv alle bisherigen Durrrr-Challenges in den Schatten stellen würde.

Für all diejenigen, die jetzt keine Lust auf Kopfrechnen haben, die Zahlen von Durrrr’s Macau-Challenge im Überblick:

Blinds & Stakes (HKD – € – $):
50.000/100.000 – €4.750/€9.500 – $6.450/$12.900
30.000.000 –€2.840.000 – $3.870.000
40.000.000 – €3.790.000 – $5.160.000


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben