World Poker Tour – Prag: Tag 2 – In the Money!


Tag 2 der World Poker Tour in Prag stand heute an und im Gegensatz zu den bisherigen Tagen, gab es heute nur 8 Level. 3 Minuten vor Ende wurde der Bubble Boy gefunden und alle 63 Spieler, die morgen wieder kommen werden, sind bereits im Geld.

218 Spieler fanden sich heute an den Tischen wieder um die bezahlten Plätze zu erreichen. Aus deutschsprachiger Sicht waren noch 30 Spieler mit von der Partie und für einige hieß es Sachen packen. So scheiterten unter anderem Moritz Kranich, Jonas Gutteck, Julian Herold, Matthias Kurtz,  Dominik Nitsche und Florian Langmann.

Ivo Donev erwischte es, obwohl er viele Chips hatte, im Standart-Flip als er mit AsKs gegen QdQc broke ging. Besser lief es allerdings für Steve O, dem wohl besten Spieler der Welt. Er konnte kontinuierlich seinen Stack ausbauen und beendete den Tag mit 428.000 an Chips.

Ebenfalls ins Geld geschafft, haben es Bob Kunzmann (108.000), Tobias Reinkemeier (87.000), Tobias Wagner (77.000), Frank Stumpf (324.000) Henrik Unverricht (145.000) und Stanislav Kretz (324.000). Interessant ist auch die Tatsache, dass Tobias Reinkemeier sich bis zum Ende insgesamt 3 Stunden 55 Minuten und 3 Sekunden hat massieren lassen. Da die bezahlten Plätze bereits erreicht sind, hatte sich das Ganze wohl gelohnt.

Auch viele internationale Spieler sind noch mit dabei. Unter anderem sehen wir Casey Kastle, Jan Bendik, Eugene Katchalov, Sigurd Eskeland, Kent Lundmark und Mike McDonald wieder.

Morgen geht es wie gewohnt um 14:00 Uhr weiter und wir werden Euch mit dem Liveblog auf dem Laufenden halten. Dann geht es um den Einzug an den Final Table.

[cbanner#2]

Payouts

1st. €450,000

2nd. €238,000

3rd. €158,000

4th. €104,000

5th. €80,000

6th. €63,000

7th.€48,000

8th. 33,000

9th.€25,000

10th-12th. €20,151

13th-15th. €16,830

16th-18th. €14,472

19th-27th. €12,272

28th-36th. €10,155

37th-45th. €8,400

46th-54th. €7,200

55th-63rd. €6,400

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben