Das Hochgepokert-Telegramm – Die tägliche Dosis Pokernews -Samstag!

+++„Poker-King“ soll die Kinos erobern+++

Beim Gedanken an den Film „Rounders“ mit Matt Damon (im Bild) und Edward Norton schlagen die Herzen aller Poker- und Filmfans höher. Und schon lange wartet man auf die Fortsetzung. Diese kommt jetzt auch: Leider nicht in Form von „Rounders II“. Die chinesischen Filmemacher erhoffen sich von ihrem Erstlingswerk „Poker-King“ einen ähnlichen Erfolg auf dem asiatischen Markt, wie es das große Vorbild „Rounders“ in der westlichen Welt hatte. Einer darf natürlich auch im Film „Poker-King“ nicht fehlen: Johnny Chan!

+++ „World Team Poker“ geht an den Start+++

Mit der „World Team Poker“ startet die erste professionelle Pokerliga. Viele Details sind noch nicht bekannt. Die Liga wird aus 32 Nationalmannschaften bestehen, die jeweils fünf Pokerprofis umfassen. Kapitän des amerikanischen Teams ist Phil Hellmuth. Er bereitet sein Team bereits auf das erste Aufeinandertreffen mit dem Vietnam vor, das im November in Las Vegas stattfinden soll.

+++Poker und Politik: USA mit neuem Gesetzentwurf+++

Das Verbot des Online-Pokerns in den USA ist eine endlose Geschichte. Nun scheint aber wieder Licht am Ende des Tunnels. Denn der US Senator Robert Menendez von den Demokraten brachte diese Woche einen neuen Gesetzentwurf ein, der vorsieht, Onlinepoker wieder zu legalisieren, aber unter klaren Regularien. So soll jede Einzahlung mit 10 Prozent besteuert werden, Betrugsprävention und Schutz Minderjähriger sowie Spielsüchtiger wird großgeschrieben. Es bleibt abzuwarten, ob sich dieser Gesetzesentwurf durchsetzt, oder die unendliche Geschichte vom Verbot des Onlinepokerns in den USA weitergeht.


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben