+++WPT auf Zypern Tag 2: Felix Osterland behauptet sich gegen die Weltelite!+++

world-poker-tourFelix Osterland, im Jahr 2008 bester Deutscher im WSOP Main Event, spielte auch an Tag 2 der WPT auf Zypern taktisch klug auf. Mit 40.000 Chips kam er an die Tische zurück und schaffte es, im Verlauf des Tages seinen Chipstapel bis auf 160.000 auszubauen. Letztendlich blieben dem Tübinger am Abend 88.100 Einheiten zum Eintüten übrig – gleichbedeutend mit Platz 35 von 55. Chipleader ist Nenad Medic (277.000). Das gesamte Turnierfeld ist noch gespickt mit großen Namen. So kämpfen auch noch Huck Seed (212.900, Platz 7), Dan Harrington (179.700, 15.), Allen Cunningham (126.800, 30.), Chirs „Jesus“ Ferguson (70.200, 41.) und Andy Bloch (66.800, 47.) um die 18 bezahlten Plätze und natürlich um die fast 600.000 Dollar Siegprämie.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben