Neues von der Boku-Challenge: Boku wechselt sein Arbeitsgerät: Füllfederhalter statt Maus!

Zum fünften Mal muss sich Thomas Boekhoff aka „Boku87“ dem Stichtag zu seiner Challenge stellen. Ein Rückblick: Die World Series of Poker in Las Vegas war gerade beendet, da verkündete „Boku87“ der Online-Pokergemeinde folgendes Vorhaben: Innerhalb von 12 Monaten möchte er aus 5 Dollar Startkapital eine Bankroll von 100.000 Dollar machen. Und das vornehmlich mit dem „Grinden“ seiner Spezialdisziplin: Den Multi-Table Sit and Go´s auf PokerStars.

Thomas Boekhoff startete phänomenal und viele Railbirds schlossen Mitte August schon Wetten darauf ab, dass der Ostfriese bereits Weihnachten sein Ziel erreichen könnte und sich damit selbst das größte Geschenk machen würde. Aber es sollte anders kommen: Seinen Bankroll-Höchststand war Anfang September mit fast 25.000 Dollar erreicht. In seinem Blogeintrag vom 4. September setzte der 22-jähriger sich selber noch das Ziel bis Ende des Monats die 50.000 Dollar Marke zu durchbrechen.

Krankheit, Downswing und Computerprobleme warfen Boku im Laufe des Septembers dann aber urplötzlich aus der Spur. Auch der Oktober lief nicht wie geplant. Mit der Stagnation der Bankroll wurden auch die Updates in seinem Blog weniger.

Thomas Boekhoff beschloss sich ein wenig mehr auf die Theorie zu konzentrieren und bekam nebenbei ein interessantes Angebot. Als Vorbild vieler SNG-Grinder ist er gerade dabei ein Buch über Sit and Go Strategie zu schreiben. Das hat zur Folge, dass der von PokerStars unterstützte Profi im November mehr und mehr den Füllfederhalter als die Computermaus in der Hand hatte. Bei der EPT Vilamoura konnte der 14. des Grand Finals 2008 in Monaco zwar nicht in die Preisgeldränge vordringen, nutzte aber die Zeit um seine Akkus in der Sonne Portugals wieder aufzuladen.

Mit dem 9.12.2009 als Stichtag beträgt seine Challenge Bankroll derzeit 25.209.88 Dollar. In gut fünf Monaten hat er zudem 156,533.40 VPPs erspielt. Dennoch überrascht es schon, dass Boku nun bereits seit mehreren Monaten auf der Stelle tritt. Durch die intensive Arbeit an seinem Buch und dem Analysieren seiner Fehler wünschen wir Boku das er bald wieder signifikante Fortschritte in seiner Challenge vermelden kann. Wann sein Werk in die Buchläden kommt, steht übrigens noch nicht fest.
boku

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben