Annie Duke gewinnt NBC Heads-Up Championship

Im Finale trafen unerwarteter weise Annie Duke und Erik Seidel aufeinander. In der Vergangenheit hatten die beiden nie die besten Resultate bei diesem oder anderen Heads-Up Events.

In Match 1 kam es nach ca. 1 Stunde Spielzeit zum all-in. Auf einen KsJs7d Flop hielt Annie AsKd und Erik 8s6s für den Flushdraw. Turn Jh und River Ah waren harmlos für Annie und somit gewann Sie das erste Match.

In Match 2 kam Seidel dann zurück – er übte viel Druck aus und hatte Duke relativ schnell auf dem Shortstack. Das erste all-in überlebte Duke noch mit 4s7c gegen Seidels KdTh. Letztendlich gewann Erik das Match dann doch mit einer Straight gegen ein Paar von Duke.

Das entscheidende Match Nr.3 fand hochkonzentriert und fast ohne Tabletalk statt. Beide Spieler waren ganz auf den Sieg fokussiert. Es wiederholte sich ein bisschen der gleiche Ablauf wie in Match 2 – Seidel grindete Duke langsam aber sicher runter. Duke war dann mit Ihrem Shortstack gezwungen, Qd9d zu pushen – Seidel callte mit AdKd. Annie’s guter Lauf hielt an – Sie hittet eine Queen, auf dem Turn eine Neun und doubled auf. Nach dieser Hand war Seidel short und pushte mit Ah2c – direkt in die Neuner von Duke. Am River macht Sie eine Straight und gewinnt $500.000 ! Gleichzeitig ist Sie die erste Frau die dieses Event gewonnen hat.

Die kompletten Ergebnisse:

1st: Annie Duke – $500,000
2nd: Erik Seidel – $250,000
3rd: Scotty Nguyen – $125,000
4th: Dennis Phillips – $125,000
5th: Jerry Yang – $75,000
6th: Doyle Brunson – $75,000
7th: Jason Mercier – $75,000
8th: Peter Eastgate – $75,000
9th: Paul Wasicka – $25,000
10th: Eli Elezra – $25,000
11th: Annette Obrestad – $25,000
12th: Barry Greenstein – $25,000
13th: Gabe Kaplan – $25,000
14th: Phil Laak – $25,000
15th: Chris Moneymaker – $25,000
16th: Jamie Gold – $25,000NBC Duke

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben