PPT Cannes: Kein Deutscher mehr am Final Table – Update

tobi

Update: Durch die Tekintamgacgate-Affaire und das frühe Aus von Tobias Reinkemaier, sowie den Final Table des WSOP Main Event (Bericht folgt) und dem WPT-Sieg von Sam El Sayed, ist das Finale der PPT Cannes ein wenig in den Hintergrund gerückt.

Team PokerStars Pro Vanessa Selbst wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und spielte sich bis in das Heads-up. Heute wird sie um 14 Uhr Ortszeit gegen Raphaël Kroll um den Sieg und die 1,3 Millionen Euro Siegprämie spielen.

—–

Wie sich der erste Deutsche vom Final Table der Partouche Poker Tour in Cannes verabschiedet hat, haben wir euch ja bereits an dieser Stelle berichtet, so eben hat es auch den zweiten und letzten Deutschen am Tisch erwischt.

Denn leider musste MyBet Pro Tobias Reinkemeier in gleich einer der ersten Hände seine Sachen packen. Vanessa Selbst raist aus früher Position, Tobias geht daraufhin für rund 830k All In und der Franzose Raphaël Kroll callt aus dem Big Blind mit ca. 2,3 Millionen behind Tobis All In. Nun ist Vanessa wieder am und überlegt einige Minuten, was nun wohl am besten zu tun ist. Schlussendlich ist Krolls Cold Call dann aber doch ein wenig zu verdächtig und sie foldet mit sichtlichem Bauchweh ihre Hand.

Wie sich herausstellt eine weise Entscheidung. Denn während Tobi AsQh zeigt, öffnet Kroll Pocket Kings und ist damit deutlich vorne. Das Board blankt aus Tobias Sicht mit 3h8dJd2d7h leider aus und der MyBet Pro muss als Achter für 130.700€ seinen Platz räumen.

Was Tobias selbst dazu zu sagen hat plus alle weiteren Infos findet ihr in Tobias Reinkemeiers Video Blog, der an diesem Wochenende erscheinen wird und in der nächsten PokerToday Sendung.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben