Ab ins Montesino!

Am Mittwoch ist es so weit: Das Finale der Drei Länder Pokertour steht auf dem Programm. Im Montesino Cardcasino in Wien wartet schon alles voller Spannung auf das 500.000 Euro Guaranteed Event und wenn ihr noch dabei sein wollt, heißt es schnell sein. Denn nur mehr morgen habt ihr die Möglichkeit, euch live für das Turnier zu qualifizieren. Genauere Informationen dazu und zum Turnier könnt ihr hier finden.

Brave Seher unserer PokerToday Sendung wissen mit Sicherheit bereits, wer im Montesino noch am Start sein wird. Denn niemand Geringerer als Michael Eiler geht am Mittwoch für euch ins Rennen. Für euch fragt ihr jetzt? Genau, für euch! Denn ihr alle habt einen 10 Prozent Share an Michael. Sollte der Bayer cashen, casht also auch ihr. Euer Anteil an Michaels Gewinn fließt im Falle des Falles in ein exklusives Hochgepokert Freeroll, dessen Passwort in einer der PokerToday Sendungen aus dem Montesino verraten wird. Im Idealfall erwarten euch in diesem Freeroll dann über 10.000 Euro…

Hier haben wir auch schon den nächsten Punkt unserer Ankündigung. Denn nicht nur Michael ist im Montesino vor Ort, sondern auch wir mit unserem PokerToday Team. Dabei heißt es dann selbstverständlich: All eyes on Michael. Und wir alle wissen ja noch, was der Gute beim letzten Mal abgezogen hat, als wir ihn bei einem Turnier gerailt haben…

Ins Montesino schauen wir aber bereits heute Abend auf einen Sprung und der Grund dafür heißt ebenfalls Michael. Wer jetzt auf Michael Keiner tippt, ist zwar ganz gut dabei, liegt aber trotzdem ein wenig daneben. Denn obwohl der Pokerdoc heute im Montesino ebenfalls die Chips in die Hand nimmt, stielt ihm ein weiterer Namensvetter zumindest im Vorfeld die Show. Die Rede ist von Michael Winslow der heute Abend gemeinsam mit Michi Keiner im Montesino ein Promi Sit and Go spielen wird. Und irgendwie sind wir uns jetzt schon sicher, dass es mit dem Mann der 10.000 Geräusche am Tisch mit Sicherheit jede Menge Spaß geben wird…


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben