Deutscher wettet 1 Million Hände in einem Monat zu spielen

Mit einer richtig sicken Prop Bet ist gestern der deutsche Pokerspieler und Coach „siete777“ via 2+2 Forum an die Öffentlichkeit getreten. Der in Gibraltar lebende Grinder plant im Zuge dieser Wette Unglaubliches zu vollbringen: Er will innerhalb nur eines Monats die atemberaubende Anzahl von einer Million Händen spielen. Also mal eben schnuckelige 32.258 Händen pro Tag

Als Variante hat sich siete777 dabei Rush Poker NL100 oder höher ausgesucht und wird wohl – so der Plan – wahrscheinlich 4 Tische NL100 und 4 Tische NL200 spielen. Der Clou an der ganzen Sache ist allerdings, dass siete777 eine positive Winrate haben muss, um die Wette zu gewinnen. Boni und Rakeback zählt dabei nicht zu den Gewinnen. Wenn er also nach 1 Million Händen auch nur einen einzigen Cent in den Miesen ist, war alles umsonst.

Wie man sich vorstellen kann, bekommt der Deutsche jede Menge Action für diese Wette. Denn obwohl er die Quote mit 4:1 zu seinen Gunsten veranschlagt hat, sprechen zumindest unserer Meinung nach die Odds bei dieser Prop Bet klar gegen ihn.

[cbanner#1]

1 Million Hände innerhalb eines Monats wäre alleine schon ausgesprochen schwer zu schaffen, das Ganze aber auch noch mit einer positiven Winrate durchzuziehen, grenzt wohl an ein mittleres Wunder. Man kann davon ausgehen, dass auf Dauer nicht mehr als 2.000 bis 3.000 Hände pro Stunde zu schaffen sind und selbst diese Zahl ist schon sehr hoch gegriffen. Wie man bei der ausgesprochen hohen Pace von Rush Poker über 10-15 Stunden hinweg die Konzentration aufrecht erhalten kann, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.

Siete777 ist sich seiner Sache jedenfalls scheinbar recht sicher. In diesem 2+2 Thread erklärt er sehr genau die Details der Wette und meint dabei, bis jetzt schon mehr als genug Action bekommen zu haben. Da der Deutsche während dem Verlauf dieser kranken Bet wohl nichts anderes wird tun können, als zu pokern, hat er vorgesorgt: Sobald die Challenge startet, kümmert sich in seiner Wohnung auf Gibraltar ein „24/7 live support“ darum, dass der Gute nicht vor seinem Bildschirm zu Grunde geht.

Falls er jedoch irgendwann ohnmächtig vor seinem PC zusammenbricht, kann man das Ganze live im Internet beobachten. Denn um sicher zu gehen, dass er nicht irgendwie betrügt und zum Beispiel jemand anderen spielen lässt, wird siete777 während jeder Session eine auf ihn gerichtete Kamera laufen haben.

Wann diese Wette über die Bühne gehen wird, ist nicht ganz so klar. Vorläufig ist einmal der 20. Januar als Starttag eingeplant. Laut siete777 könnte es aber durchaus noch bis Februar dauern, bis er sich an diese monströse Challenge heranwagt. Wir von Hochgepokert sind auf jeden Fall schon ausgesprochen gespannt und hoffen, dass diese Prop Bet im Gegensatz zu einigen anderen in der Vergangenheit groß auf 2+2 angekündigten Wetten auch wirklich stattfindet.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben