CAPT Seefeld ante portas

Mit Kiew und den Bahamas haben wir euch in den letzten Tagen eher exotische Pokerdestinationen präsentiert. Doch wer ein gutes Pokerturnier spielen will, muss gar nicht so weit in die Ferne schweifen. Denn auch in Sachen Poker liegt das Gute oft so nah …

Im schönen Tirol in Österreich, noch genauer gesagt in Seefeld, nur wenige Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Denn Seefeld ist nicht nur einer der beliebtesten Tourismusorte Tirols, sondern traditionell auch die Heimat für das erste Event der alljährlichen Casinos Austria Poker Tour. So auch in diesem Jahr.

Vom 14. – 23. Januar 2011 gastiert die CAPT im Casino Seefeld. Die Spieler erwartet Großes. In der sich über 10 Tage erstreckenden Turnierserie wird in diesem Jahr ein Preisgeld von insgesamt einer Million Euro ausgespielt. Das meiste davon natürlich im 2.000 Euro Main Event, das vom 22. bis zum 23. Januar über die Bühne gehen wird. Doch auch die Side Events können sich wie immer sehen lassen. Alle genauen Infos zu den einzelnen Turnieren, wie zum Beispiel Startzeiten und Buy Ins könnt ihr an dieser Stelle finden.

Neben den Turnieren sind es natürlich vor allem die Cash Games, die die Spieler bei den Events der CAPT jedes Jahr aufs Neue an die Tische locken. Auch in Seefeld dürfte wieder der ein oder andere Riesenpot den Besitzer wechseln.

Doch auch abseits der Pokertische erwartet die Spieler in diesem Jahr ein besonderes Highlight: Der win2day – CAPT Seefeld Riesentorlauf steht am 19. Januar auf dem Programm. Dort kann sich ab 14 Uhr jeder Teilnehmer mit dem Ex-Skirennläufer und heutigen Win2Day Profispieler Johan Brolenius messen, und zeigen, dass auch in ihm ein kleiner Hermann Maier steckt …

[cbanner#1]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben