PokerStars Caribbean Adventure Tag 1A: Phil Ivey von Daniel Negreanu abgehängt

Willkommen auf den Bahamas und im Atlantis Resort & Casino! Gestern wurden hier die PokerStars Caribbean Adventure (PCA) eröffnet. Eine Premiere für uns und ein Service für unsere Leserinnen und Leser: Zum ersten Mal gibt’s in diesem Jahr auf Hochgepokert einen Live Blog von der PCA. Und schon sind wir mitten im Geschehen. 647 Spieler starteten in Tag 1A des Main Events ($10.000 + $300). Die Organisatoren sind optimistisch, dass es einen neuen Teilnehmerrekord geben wird. Mit bereits 1.300 registrierten Spielern könnte es eventuell klappen.

Viele Pros aus Deutschland sind angetreten: Frank Debus, Florian Langmann, Dragan Galic, Paul Knebel, Philipp “Philboard” Griussem, Konstantinos Nanos, Supernova Spieler Niklas Hahn, Tim “Blumenkind” Ullrich, Lennart Holz, Benjamin Mirsaidi, Julian Herold, Jan Collado, Marvin Rettenmeier und Dominik Nitsche.

Für Nitsche (Foto rechts) lief es mehr als unglücklich. Erst knallte er mit KdKh gegen AdAh und wurde auf 10 Big Blinds radiert. Dann marschierten seine letzten Chips mit [Qx][Qx] in die Mitte. Pech für Nitsche – sein Gegener hatte [Ax][Ax]. Ebenfalls busto: Dragan Galic, Florian Langmann, Konstantinos Nanos und Tim „Blumenkind“ Ulrich. Der hatte mit AdTd gegen 7d7h das Nachsehen, verlor den Flip und fand sich an den Rails wieder.

Beim parallel gespielten Super-High-Roller Event fand Daniel Negreanu (im Foto links mit Phil Ivey) sein persönliches Erfolgserlebnis. Zwar wurde der Kanadier „nur“ Zweiter, rückte damit aber in der All Time Money List an Phil Ivey vorbei auf Platz 1.

Negreanu ließ es sich nicht nehmen, Phil Ivey selbst die „frohen Nachricht“ zu überbringen. : „Good news; I had overtaken you in the All Time Money List for live tournament winnings. I like it, now it’s your turn.“

Den Titel bei den High-Rollern holte sich übrigens der Ukrainer Eugene Katchalov. Mit 4d4h  trat er gegen 5d5s von Negreanu an und bekam am Turn das Set.  Dieser Punch brachte Katchalov 1,5 Millionen Dollar Preisgeld. Dann wurde es spannend. PokerStars lüftete die Identität von Isildur1


Viktor Blom betrat den Saal und die Spekulationen hatten ein Ende. Die große Überraschung blieb bei dieser Personalie allerdings aus. Schon über Monate wurde die Rolle des Online-Phänomens dem 20-jährigen Schweden zugeschrieben. Isildur war an den Tischen von Full Tilt bekannt geworden. Als sich eine Chance bot, fackelte PokerStars nicht lange und nahm Viktor Blom aka Isildur1 unter Vertrag.

Blom ging für seinen neuen Sponsor auch gleich ans Werk und spielte ein auf 100 Hände angesetztes No Limit Hold’em Heads-up ($25/$50) gegen den Franzosen Bertrand “ElkY” Grospellier. Der musste Federn lassen. Nach dem Match hatte ElkY noch bescheidene $7,475 vor sich stehen und Blom $22,525 mehr in der Tasche. Das geplante Heads-up zwischen Isildur1 und dem deutschen SuperNova Spieler Nikolas Hahn aka “OU THE NICK” wurde verschoben.

Heute ab 18 Uhr ist unser rasender Reporter Tobias (Foto rechts) wieder auf der PCA unterwegs und berichtet im Live Blog über alle wichtige Ereignisse.

Die letzten Chipcounts von Tag 1 der PCA:

Jan Collado – 53.000
Marvin Rettenmaier – 20.000
Alex Debus – 19.000
Max Bracht – 50.000
Julian Herold – 20.000
Michael Skender – 43.000
Matthias Walker – 14.000
Lennart Holz – 120.000
Florian Bussmann – 50.000
Paul Knebel – 34.000
Chris Niesert – 18.500
Philipp Gruissem – 28.000
Lothar Meier – 10.500
Jan Petersen – 55.000
Johannes Heldens – 51.000
Jonas Becker – 80.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben