Dusty Schmidt veröffentlicht sein zweites Pokerbuch

Dusty „Leatherass“ Schmidt hat in seinem Leben schon einiges erreicht. Als Jugendlicher galt er als eines der größten Golftalente der USA. Er brach gleich zwei Jugendrekorde von Tiger Woods und war auf dem besten Weg dazu, sein Geld als professioneller Golfspieler zu verdienen. Dann kam ihm aber ein Herzinfarkt in die Quere und Dusty musste die Golfschläger an den Nagel hängen.

Schmidt ließ den Kopf jedoch nicht hängen. Er begann Poker zu spielen und war auch hier erfolgreich. Mehrmals ergrindete  sich Dusty den Supernova Elite Status auf PokerStars, gewann online insgesamt mehrere Millionen Dollar und machte sich unter seinem Nick „leatherass“ einen guten Namen in der Pokercomunity. Seit einiger Zeit versucht er sich nun auch als Buchautor.

Im Dezember ist sein zweites Pokerbuch erschienen. Es trägt den provokanten Titel „Don’t listen to Phil Hellmuth“, Untertitel: „Correcting the 50 worst pieces of poker advice you ever heard“ und will mit den am meisten verbreiteten Pokerweisheiten a la „Do Not Touch My Blinds“ aufräumen. Auch andere Allgemeinplätze wie „Raise preflop immer gleich hoch.“ oder „Callen ist schwach!“ werden darin widerlegt.

So weit, so gut. Um sein neues Buch zu bewerben, hat Schmidt nun ein Video von sich ins Netz gestellt, das ihn beim Training fürs Online Pokern zeigt. Training zum Grinden? Ja ihr habt richtig gelesen. Viel Vergnügen!


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben