Brian Hastings beendet Isildurs Heater

Im Sport gibt es ja unzählige große Rivalitäten, bei denen es so scheint, als könne der eine Kontrahent den anderen einfach nicht besiegen. Die Boston Red Sox hatten die New York Yankees, Wilt Chamberlain hatte Bill Russel, Mike Tyson hatte Evander Holyfield und Roger Federer hat Rafael Nadal

Im Fall von Viktor „Isildur“ Blom heißt diese Nemesis Brian Hastings. Vor etwas über einem Jahr ruinierte Brian Hastings Isildur schlicht einfach. In einem der epischsten Pokerduelle aller Zeiten nahm er Isildur über 5 Millionen Dollar ab und versetzte dessen Bankroll den finalen Todesstoß. Später stelle sich heraus, dass Hastings gemeinsam mit Cole South und Brian Townsend Hand Histories geteilt und ausgewertet hatte. Dadurch konnte er sich die perfekte Strategie gegen Isildur zurecht legen. Da dies gegen die AGB von Full Tilt verstieß, wurde er zuerst gesperrt und verlor schließlich seinen Red Pro Status. Viktor Blom hingegen war schlicht und einfach broke und verschwand für einige Zeit von der Bildfläche.

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum wir euch dies erzählen. Nun, ratet mal, wer vor wenigen Stunden Viktor Bloms 600.000 Dollar – Heater ein Ende bereit hat. Genau, Brian Hastings. Die beiden lieferten sich gestern auf PokerStars eine rund 1.600 Hände andauernde PLO Schlacht an derem Ende Hastings rund 100.000 Dollar vorne war. Jetzt kann man natürlich anmerken, dass dies im Vergleich zu den 5 Millionen vom letzten Mal eigentlich gar nichts ist. Doch trotzdem ist anzunehmen, dass Blom diese Niederlage zur Weißglut gebracht hat. Wer verliert schon gerne gegen seinen Intimfeind. Ein Indiz dafür könnte folgender Chat Dialog vom Ende der Session sein:

Isildur1: why would you quit this game?
Stinger88: maybe i wont
Isildur1: cole south not gonna take over?
Stinger88: lol
Isildur1: or u just trying to tilt me as usual?”

Brian “Stinger88” Hastings beendete die Session jedenfalls kurz darauf und hinterließ einen steamenden Viktor Blom. Dieser suchte ein wenig Abkühlung bei den $5k Heads Up SnGs, was ihn abermals 30.000 Dollar kostete. Wir sind jedenfalls gespannt, ob es in naher Zukunft ein Rematch zwischen den beiden High Roller gibt. Rein karmatechnisch wäre es wohl einmal an der Zeit, dass Blom Hastings das letzte Hemd auszieht.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben