Marvin Rettenmaier Chipleader am Final Table der FPS

Vielleicht liegt es an der sprichwörtlichen Freundlichkeit der Franzosen den Deutschen gegenüber, aber derzeit läuft es für deutsche Spieler in der französischen Hauptstadt einfach. Denn während Ingo Paulus und Tobias Wagner morgen am Final Table der WPT Paris Platz nehmen dürften, hat sich Marvin Rettenmaier einen Sitz am Final Table des Finales der PokerStars France Poker Series (FPS) erspielt. Doch damit nicht genug: Der sympathische Titan Poker Profi wird dort heute als massiver Chipleader ins Rennen gehen.

Insgesamt 567 Spieler gingen aufgeteilt auf drei Starttage in das  € 1.800 + 200 No Limit Hold Em Turnier und sorgten somit für einen Prizepool von € 979.776, wovon € 244.036 auf den Sieger entfallen. Sollte Marvin das Ding also shippen, wäre es sein mit Abstand größter Erfolg. Noch ist es bis dahin aber ein weiter Weg, denn auch wenn er mit über vier Millionen an Chips eine gute Ausgangsposition erspielt hat, muss er erst noch an den sieben anderen Spielern vorbei.

Hier die Chipcounts der letzten Acht:

Marvin Rettenmaier : 4.085.000
Jérôme Hoen : 2.450.000
Basile  Yaiche : 2.275.000
Julien Jolivet : 1.490.000
Michael Bouaziz : 1.480.000
Léonard Truche : 1.000.000
Stéphane Bénadiba : 845.000
Alexandre “Opus170″ Bonnin : 770.000

Update: Marvin Rettenmaier hat es geschafft und das Final der PokerStars France Poker Series gewonnen. Der Sieg brachte dem Titan Pro ein Preisgeld von 244.000 Euro. Im Heads-up setzte er sich gegen den Franzosen Basile Yaiche durch, der für den 2. Platz 153.000 Euro bekam. Weitere Informationen folgen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben