Schweiz: Swiss Casinos scharf auf Lizenz für Zürich

Noch im Sommer ist eine Entscheidung des Bundesrats zu erwarten, welcher Bewerber die Konzession für ein Casino in Zürich erhält. In den Startlöchern steht auch die Swiss Casinos Holding AG, die bereits Beteiligungen an den Spielbanken in Schaffhausen, St. Moritz, St. Gallen, Pfäffikon und Bern hält. Wie der Tagesanzeiger berichtet, liebäugelt die Aktiengesellschaft nun auch mit dem Standort Zürich. Demnach will man 80 Millionen Franken (rund 62,6 Millionen Euro) in das Projekt stecken. Die Spielbank soll eine Größe von 4500 Quadratmetern haben und 2014 fertiggestellt sein. Die Swiss Casinos rechnen mit einer jährlichen Wertschöpfung von bis zu 150 Millionen Franken (etwa 117,5 Millionen Euro) schreibt der Tagesanzeiger. Auch die Spielbank Baden AG buhlt um die Lizenz. Deren Verwaltungsratspräsident Peter Probst soll bereits ein Baugesuch eingereicht haben, obwohl noch keine Konzession vorliegt.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben