Deutschland: PokerStars-Qualifikant spielt Stefan Raab an die Wand

Dustin Wünning hat die gestrige Ausgabe der TV total PokersStars.de Nacht auf ProSieben für sich entschieden. Der 19-Jährige setzte sich in einer illustren Runde durch. Weder Stefan Raab noch die Comedians Martina Hill und Ralf Schmitz oder Fernsehkoch Horst Lichter und Dauerpraktikant Elton konnten dem Kölner stoppen. Wünning, der sich in einem siebenstündigen Turnier auf www.pokerstars.de für den Tisch qualifiziert hatte, spielte aggressiv. Immerhin ging es um 100.000 Euro Preisgeld. Für den ersten Platz gab es 50.000 Euro. Horst Lichter strich als Erster die Segel. Martina Hill folgte ihm wenig später. Comedian Ralf Schmitz wurde von Elton eliminiert, den wiederum Dustin Wünning ausschalten konnte. Im Heads-up schickte er Gastgeber Stefan Raab überraschend schnell in die Wüste und nahm 50.000 Euro Preisgeld mit nach Hause. Wünning ist der neunte Wildcard-Qualifikant, der eine ProSieben-Pokernacht gewinnen konnte.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben