The Rise and Fall of Stu Ungar!

[VID=Stu_Ungar.mp4]

Zu unserer ‚WSOP – History‘ Reihe haben wir Euch bereits eine Exclusiv-Dokumentation über ‚Amarillo Slim – The real Gambler‚ gebracht. In den 80er Jahren sticht ein Mann ganz besonders heraus: Stu Ungar – der vielleicht beste Pokerspieler aller Zeiten. Er gewann dreimal die WSOP, schnappte sich insgesamt 5 Bracelets und starb im Alter von 45 Jahren an einem Herzinfakt.

Drogenprobleme, Depressionen und Spielschulden trieben Stu auf die düstere Seite des Pokerns. Zum Beispiel fand man ihn am dritten Tag der WSOP 1990, an der Ungar nur teilnehmen konnte, weil ihm ein Freund das Startgeld von 10.000$ lieh, bewusstlos mit einer Überdosis Kokain auf dem Boden seines Hotelzimmers. Obwohl er das Turnier nicht mehr zu Ende spielen konnte, war sein Vorsprung an Chips so groß, dass er noch den neunten Platz erreichte.

Eine Dokumentation über sein Leben wurde auf dem amerikanischen Sender TSN ausgestrahlt. Personen wie Mike Sexton oder Doyle Brunson kommentieren das Leben des Poker-Königs. Viel Spaß mit der Doku!

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben