Blom spricht bei Card Player über Tilt und Ausdauer

Viktor Blom aka ‚Isildur1‘ ist zweifelsohne einer der bekanntesten Poker-Spieler der Welt und jeder der sich ein wenig mit der Materie beschäftigt, kennt die Geschichte des jungen Schwedens. Fast genauso bekannt ist, dass der Heads-up Spezialist nur sehr selten Interviews gibt.

Das renommierte Card Player Magazine hat sich den High Stakes Spieler vor das Mikrofon geholt und die Chance genutzt, ein wenig mehr über die Person hinter dem Screenname zu erfahren. Der sonst so schüchterne 21-Jährige sprach dabei über seine Stärken und Schwächen und gesteht dabei auch ganz offen: „Ich spiele ohne jegliche Bankroll Regeln. Ich mache mir keine Sorgen broke zu gehen. Ich spiele immer mit dem, was ich auch bereit bin zu verlieren. Wenn ich mitten in einem Upswing stecke, versuche ich viel zu spielen, denn ich glaube man sollte spielen, wenn man gewinnt.“

Blom gesteht sich jedoch auch ein: „Ich muss noch daran arbeiten, meine Downswings besser zu verarbeiten. […] Ich weiß, dass ich tilten kann, wenn ich viel verliere, und weiß nicht, wann ich besser aufhören sollte.“ Aber auch seine Vorteile meint Viktor Blom zu kennen: „Ich glaube meine größte Stärke ist die Ausdauer an den Tischen. Ich gebe nicht so schnell auf.

[cbanner#2]

In dem exklusiven Interview erzählt er auch, warum er so lange über seine wahre Identität geschwiegen hat: „Ich sah keinen Grund den Leuten zu erzählen, wer ich bin. Ich hatte ein gutes Leben in Schweden. Ich hatte viele Freunde und war glücklich.

Wer schon immer mal wissen wollte, wie Blom zum Poker kam und wie er als Teenager nachts oft heimlich gespielt hat, der kann das komplette Interview mit dem Ausnahmespieler in der digitalen Ausgabe des Printheftes lesen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben