Keine Antes für Afrika?

Seit 2007 gehört der „Ante Up For Africa“ Event zu den jährlichen Highlights der World Series of Poker. Kurz vor dem Main Event ist dieses Charity Turnier meist eine gelungene Abwechslung zur wilden Bracelet Hatz und die unzähligen Stars und Sternchen aus Film, Sport und Business, machen aus der WSOP kurzzeitig eine Red Carpet Show.

[cbanner#2]

In diesem Jahr wird es allerdings keinen solchen Event geben, zumindest nicht im Sommer. Wie Seth Palansky berichtet, liegt es am straffen Arbeitsplan von Hollywoodstar Don Cheadle. „Don […] ist sehr mit einem Projekt beschäftigt und stand nicht für die Organisation des Events in diesem Sommer zur Verfügung“, so der Leiter der Unternehmenskommunikation bei der WSOP gegenüber Poker Listings.

Allerdings räumt Palansky die Option ein, dass der Event eventuell im November nachgeholt wird.: „Je nachdem wie sein Plan aussieht, hoffen wir noch, der Event kann im November zum Main Event Final Table stattfinden.

Alleine im letzten Jahr hat das Wohltätigkeitsturnier $275.000 für Hilfsorganisationen eingespielt. Insgesamt wurde durch Ante Up For Africa schon 3,2 Millionen gesammelt und natürlich wäre es schade, wenn eine solche Spendenaktion dieses Jahr einfach ausfallen würde. Ohne die Initiative von Cheadle befürchtet man allerdings, dass die meisten Top-Promis, wie etwa Shannon Elizabeth (Foto), Matt Damon, Adam Sandler oder Ben Affleck, aus Hollywood nicht teilnehmen würden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben