Dritte Runde beim Montesino Cup gestartet

Der Montesino Cup 2011 ist gestern in die dritte Runde gestartet und erneut gibt es bei diesem €170 Turnier mindestens €40.000 an Preisgeldern zu holen. Der Clou bei diesem Event in Wien ist jedoch nicht die tolle Struktur, sondern die Chance auf exklusive Packages, die sich die besten Spieler sichern können.

Insgesamt gibt es vier Runden beim Montesino Cup 2011. Die erfolgreichsten Teilnehmer werden bei einem Freeroll zusätzliche Preise im Gesamtwert von €22.000 ausspielen. Sehr gute Chancen auf eine Topplatzierung hält Andrej Bogdanov, der im März und Mai die ersten beiden Turniere gewonnen hat.

Bogdanov gehört jedoch nicht zu den 26 Spielern, die Tag 1a der dritten Runde überstanden haben, allerdings kann er noch heute nachlegen und sein Ticket für das Finale am Sonntag sichern. Bester Spieler gestern war Ömer Cona (212.000) aus Österreich. Ebenfalls über 200.000 in Chips erspielte sich der Ungar Laszlo Zijlstra. Bester Deutscher wurde Dennis Rochotki (20./46.500).

[cbanner#2]

PletzName LandChips
1ConaÖmerAUT212.000
2HorvathLaszloHUN206.500
3ZijlstraStefanAUT145.000
4TauberHelmutAUT133.500
5BielikMichaelAUT116.500
6EschrichBerndAUT93.000
7JudtMatthiasAUT83.500
8SchneiberGeraldAUT83.500
9WilcekFranzAUT74.500
10SchwarzingerMartinAUT70.500
11SaboMarosSVK68.500
12LeitnerMarioAUT68.000
13PruzinecRobertSVK67.000
14FallyPeterAUT64.000
15SchlaussHubertAUT54.500
16GruberFranzAUT52.000
17TringlJohannesAUT51.000
18StroblMichaelAUT48.500
19KammererMarioAUT47.500
20RochotzkiDennisGER46.500
21RichterHeinzAUT45.000
22WoppelRobertAUT44.000
23MajorLaszloHUN44.000
24AignerMartinAUT41.000
25ErsungurÖmerAUT25.500
26HavlikThomasAUT21.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben