WSOP Event #54 – Tag 1b: Massenandrang am zweiten Starttag

Während Tag 1a beim $1.000 No-Limit Hold’em knapp unter 2.000 Teilnehmer lockte, wurde an Tag 1b ordentlich nachgelegt. Sagenhafte 2.644 Spieler stürmten den Turniersaal und bringen damit die gesamte Teilnehmerzahl bei diesem Turnier der World Series of Poker auf 4.576.

Im Preispool liegen damit mehr als 4,1 Millionen, welches sich auf die Top 468 verteilt. Der Min-Cash bringt $1.812 ein und im Finale reichen die Payouts von $53.333 bis $648.880 nebst Bracelet für den Sieger.

[cbanner#2]

Nach Ablauf der Turnieruhr durften noch rund 380 Spieler eintüten, sodass über 600 Spieler für Tag 2 qualifiziert sind. In den vorläufigen Chipcounts wird Eric Afriat mit 100.200 als Führender gelistet, doch erst die offiziellen Chipcounts werden einen vollständigen Überblick liefern.

Florian Langmann (Foto) scheint den Tag überstanden zu haben, doch auch hier werden wir erst auf die offiziellen Zahlen warten müssen, vor allem was die anderen Spieler aus unseren Breitengraden betrifft.

Nicht mehr dabei sind bekannte Pros wie Andrew Lichtenberger, Shannon Shorr, Chino Rheem, Jimmy Fricke, Michael Mizrachi, David Williams, Kevin MacPhee, Jonathan Duhamel, Liv Boree oder Jan Heitmann.

Hier die vorläufige Top Ten:

1 Eric Afriat 100.200
2 Kori Breeding 84.400
3 Pascal Perrault 35.000
4 Shane Schleger 33.000
5 Bree Goldman 28.000
6 Max Lykov 28.000
7 Rick Trigg 27.000
8 Matthew Waxman 26.500
9 Terrence Chan 26.000
10 Greg Raymer 22.000

Buy-in: $1.000
Teilnehmer: 4.576 (1.932/2.644)
Preisgeld: $4.118.400
Verbliebene Spieler: 651 (271/380)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben