Spielanalyse 2. Bundesliga, Samstag by Dimitri

Erzgebirge Aue – Alemannia Aachen 15. Juli 2011, 13 Uhr MEZ

Mit dem Start der zweiten Bundesliga gibt es endlich wieder heimische Luft im Fußballumfeld. Schritt für Schritt starten jetzt die interessanten Ligen in Europa und wir bekommen mehr Auswahl für interessante Chancen. Am Samstag treffen der letztjährige Fünfte Erzgebirge Aue mit dem letztjährigen Zehnten Alemannia Aachen aufeinander, in ihrem ersten Spiel in der zweiten Bundesliga.

Erzgebirge Aue

War letztes Jahr lange Zeit Mitfavorit für den Aufstieg in die erste Bundesliga. Besonders durch Ihre Heimspielbilanz von 10 4 3 mit 21:11 Toren. Mit dem Aufstieg hat es nicht geklappt, weil unter anderem in den letzten 5 Heimspielen nicht gewonnen werden konnte. Man muss aber auch anmerken, daß Hertha, Cottbus und Greuther Fürth zu 3 von den letzten 5 Heimspielgegnern gehörten.  Der 5te Platz ist ein Riesenerfolg für die sehr junge Mannschaft von Aue gewesen. Dieses Jahr hat Trainer Rico Schmitt dafür gesorgt Schwachpunkte der letzten Saison zu stopfen und den guten Angriff nochmals zu verbessern. Es wurden 2 neue Angreifer aus Burghausen und Oberhausen geholt sowie ein Mittelfeldspieler aus Freiburg. Es gab nur 4 Abgänge, die aber keine signifikanten Spieler betrafen. Im letzten Testspiel hat Aue Teplice aus Tschechien auswärts 3:2 geschlagen. Torpotential ist also noch da.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen hat zwei wichtige Spieler verloren. Marco Höger / Mittelfeld ging an Schalke 04 und Zoltan Stieber / Angriff wurde an den FSV Mainz 05 verkauft. Die Beiden werden an allen Ecken und Enden fehlen im Spiel der Alemannia. Für diese Schlüsselspieler Ersatz zu finden wird schwer werden, auch wenn Alemannia sehr viele Neuzugänge aufzuweisen hat. Ein richtiger Name fehlt da. Letztes Jahr haben sie auswärts eine Bilanz von 6 4 7 mit 28:28 Toren gehabt. Die Testspiele waren zunächst katastrophal, in 3 Spielen kein Tor geschossen. Am Ende noch ein 3:0 in einem Testspiel gegen einen unbedeutenden Gegner Folendam, ist noch nicht der richtige Beweis für die Wiederholung von 58 Toren in der Hinrunde.

Ausblick

Nur Erzgebirge Aue überzeugt mich nach Sicht aller Parameter zu diesem Spiel. Keine signifikanten Abgänge sind zu beklagen, solide Neuzugänge. Aachen benötigt sehr sicher ncoh einige Zeit um den Weggang der Schlüsselspieler zu kompensieren. Das letzte Spiel mit den Schlüsselspielern zuhause haben sie gegen Aue 1:5 verloren.

Empfohlener Tipp:

Sieg Erzgebirge Aue mit Quote 2,36. Diese Quote darf man einfach nicht liegenlassen.


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben