Tennis by ATP-Chris

Hallo liebe Sportwetten-Community!

Mein Name ist Chris (hier: ATP-Chris) und ich bekomme hier die Ehre meine Tennistipps zu präsentieren. Vielleicht kennen mich ja einige schon aus so manchen Kommentaren oder aus dem Forum :-)
Ich tippe seit Jahren fast ausschließlich Tennis, da ich diesen Sport einfach liebe und so kommt es natürlich, dass man sich mit der Zeit auch ein bisschen besser auskennt.
Als Experte sehe ich mich jedoch nicht, denn das ist ein gefährliches Wort 😉

Denn man muss sich im Tennis auch bewusst sein, dass in manchen Spielen auch einfach nur ein paar Bälle den Unterschied bringen, sprich Nuancen. Das ist oft nicht vorhersehbar.
Deshalb muss eine falsche Wette nicht unbedingt eine schlechte sein im Tennissport. Ein bisserl Glück gehört schließlich auch zum Wetten dazu. Von daher ist das Risiko im Tennis trotz 2-Weg nicht gerade gering,
auch wenn viele das so behaupten mögen.

Zu mir gibt es noch zu sagen, dass ich gerne Kombis spiele. Meist so 3er – 5er Kombis. Ab und zu auch höhere Betrag auf eine Einzelwette, meist aber dann wenn die Quote höher als 2.0 ist und ich mir sicher bin,
wie zum Beispiel gestern Pervak gg. Pous Tio.

So ich höre mal mit meinem Geschwafel auf und wir kommen zum interessanten Teil. Heute stehen die Finalspiele dieser grausamen Woche an. Es gab aus meiner Sicht soviele Überraschungen und das auf Sandbelag, das ist echt der Wahnsinn. Noch kurz: ich tippe eigentlich fast nur auf bet365, da die auch die ITF-Tour und viele Challenger auflisten, da ist manchmal auch gut Value drin.

Ich habe mir für heute folgende Kombi zusammengestellt:

Polona Hercog – Anabel Medina Garrigues – 17.07.2011, 19:30 Uhr

Tipp: Hercog für Quote 1,50

Hercog ist seit 9 Spielen in Folge auf Sand ungeschlagen, das sie ja letzte Woche das Turnier in Bastad gewann. Sie ist die bessere Spielerin als Garrigues, sie agiert druckvoll und sollte mit dem Spiel der Spanierin eigentlich wenig Probleme bekommen. Immerhin schoss sie Zakopalova und Pennetta mit 6:1 6:1 und 6:2 6:2 ab. Garrigues hingegen profitiert fast ausschließlich von den Fehlern der Gegnerinnen. Ab und zu ist auch mal ein guter Winner dabei, aber eher die Ausnahme. Sie gewann gestern nur weil Cetkovska zu hohl war und nicht weil sie eine Glanzleistung ablegte. Sie ist auch sehr leicht zu breaken, siehe Stats der einzelnen Spiele.
In diesem Tipp sehe ich viel Value, den könnte man also auch als Einzelwette hoch anspielen.

Juan Carlos Ferrero – Pablo Andujar – 17.07.2011, 16:00 Uhr

Tipp: Ferrero für Quote 1,53

Der alte Ferrero ist wieder da 😉 Ihn hatte ich nicht auf der Liste, aber er spielt gut. Ich denke er hat heute gg. Andujar die Nase vorn. Andujar hat gestern gg. Kubot doch viele Fehler produziert und hätte Kubot so gespielt wie im 2. Satz, dann wäre es sicherlich eng geworden für Andujar. Ich denke dass Ferrero die besseren Gegner hier in Stuttgart geschlagen hat und er sich auch nach Satzrückstand nicht unterkriegen lässt. Gerade das Spiel gg. Juschni nach 0-1 Satzrückstand hat mich beeindruckt. Einen Juschni dann in Satz 2 und 3 mit jeweils 6:2 abzufertigen, das war schon stark. Auch gestern gg. Del Bonis konnte er sich stets steigern. Allgemein gesehen denke ich dass Ferrero konstanter ist und das führt ihn letztlich zum Sieg.

Robin Söderling – David Ferrer, 17.07.2011, 14:00 Uhr

Tipp: Ferrer für Quote 2,25

Ich denke es wird die meisten überraschen, aber ich sehe hier wirklich Ferrer vorne. Klar spielt Söderling stark, allein gestern gegen Berdych, aber auch Ferrers Ergebnisse sprechen für sich. Auch einen Almagro muss man erstmal auf Sand so klar besiegen. Ferrer ist zurzeit einfach gut drauf und auf Sand ist jeder Punkt gegen ihn eine Schlacht. Er bringt einfach soviel Bälle zurück. Auf Hardcourt würde ich anders tippen, da der Aufschlag auf Sand von Söderling natürlich angenehmer ist. Ferrer kann mit Aufschlagmonstern aber gut umgehen, siehe zuletzt gg. Fish auf Hardcourt, und wird sich hier durchsetzen, da er in den Rallys konstanter ist.
Sollte Söderling natürlich wieder 80 % 1. Aufschläge im Feld haben, wird es natürlich schwerer, aber ich bin trotzdem optimistisch :-)

Gesamtquote: 5,16

Summa summarum muss man sagen, dass es heute eigentlich keine „Value-Bets“ gibt, wie ich sie gern nenne. Außer Hercog, was ich persönlich für klar halte, sind alle spiele sehr eng und können in alle Richtungen ausgehen. Hier und heute wird auch vieles die Tagesform entscheiden.

Interessantes gibt es noch und zwar Gajdosova/Görges gg. Birnerova/Hlavackova und Mayr-Achleitner gg. Martinez Sanchez.

An diese beiden Spiele traue ich mich aber überhaupt nicht ran. Ich tippe zwar sehr gerne Doppel, aber das wird sehr eng heute. Auch das Finale in Bad Gastein der Frauen halte ich für eng.
Mayr-Achleitner spielt wie gedopt und Martinez Sanchez ist unangenehm zu spielen. Tendenz sehe ich eher bei Martinez Sanchez, aber nach der Woche lasse ich so ein Spiel lieber weg 😉

Ich hoffe ihr trefft die richtigen Entscheidungen und räumt gut ab.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben