Österreich: Hartes Ringen um Casino-Konzessionen

Das Rätselraten über die Kriterien für die Vergabe der künftig 15 Casinos in Österreich hält an. Fakt ist wohl, dass das staatliche Glücksspielmonopol zwar nicht fällt, doch mit den Casinos Austria als alleinigem Betreiber wird es 2012 wohl nicht so gut aussehen.

Bei den Spielbanken wird von derzeit zwölf auf 15 Casinos aufgestockt, zusätzlich wird eine Pokerlizenz für ganz Österreich vergeben. Außerdem können die Bundesländer bis zu drei regionale Konzessionen für Glücksspielautomaten mit bis zu zehn Euro Einsatz vergeben.

Von den Casinos laufen in sechs Landeshauptstädten (Bregenz, Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg-Kleßheim und Wien) die Lizenzen Ende 2012 aus, an den übrigen Standorten (Baden, Bad Gastein, Kitzbühel, Kleinwalsertal, Seefeld und Velden) drei Jahre später.

Laut Salzburg.com wird um die Bedingungen für die Ausschreibung im Finanzministerium noch ein großes Geheimnis gemacht. Rätselraten herrscht auch bei den beiden großen Interessenten Casinos Austria und Novomatic. Böse Zungen behaupten, auch im Ministerium sei man sich noch nicht im Klaren. „Die Kriterien werden derzeit im Ministerium besprochen“, heißt es im Büro des zuständigen Staatssekretärs Andreas Schieder. Noch gilt die vage Ankündigung, die Interessentensuche solle bis Jahresende abgeschlossen sein.

Es wird zwar erwartet, dass die Lizenzen in Paketen ausgeschrieben werden, aber es gilt als offen, in welcher Form. Also ob etwa eine Landeshauptstadt und ein kleinerer Standort kombiniert werden, bleibt abzuwarten. Möglich wäre auch, ohne Standortbindung auszuschreiben, dann wäre aber ein Aufschrei der jetzigen Standortgemeinden zu erwarten.

Das Inlandsgeschäft sei Besuchermäßig bei der Casino Austria weiterhin stabil. Doch das Internet gilt als der große Wachstumsmarkt im Glücksspiel. Die Österreichischen Lotterien haben 2010 mit ihrem Internetportal win2day.at über eine Mrd. Euro eingespielt, die Umsätze mit Video Lotterie Terminals beliefen sich auf knapp 400 Mill. Euro, jene mit „Lotto 6 aus 45“ auf 582 Mill. Euro. 2010 setzten die Lotterien insgesamt 2,64 Mrd. Euro um.

Die Casinobetreiber wollen von Zeitdruck noch nichts wissen, sich aber offiziell auch nicht äußern. Es wird aber erwartet, dass Interessenten zumindest nachweisen müssen, dass sie sich bestimmte Flächen für Casinos gesichert haben. Bewerber müssen über mindestens 22 Mill. Grundkapital verfügen. Es werden auch internationale Gebote erwartet.

quelle: salzburg.com

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben