Women in Poker HoF: Abstimmung für 2011 läuft

Die Poker Hall of Fame der World Series of Poker hat bereits vorgelegt und schon seit Anfang Juli darf man Spieler vorschlagen, die in die Poker-Ehrenhalle Einzug halten dürfen. In der Poker Hall of Fame ist mit Barbara Enright derzeit nur eine Frau vertreten und daher hat die Vereinigung Women in Poker, ihre eigene Ruhmeshalle gegründet.

[cbanner#2]

Die Women in Poker HoF wurde 2008 ins Leben gerufen. Damals wurden mit Marsha Waggoner, Linda Johnson, Sussie Isaacs und Barbara Enright vier herausragende Damen geehrt, die ihr Leben dem Poker verschrieben haben. Ein Jahr später folgten dann June Field, Jan Fisher sowie Cyndy Violette und 2010 wurden Billie Brown, Jennifer Harman und Kathy Liebert aufgenommen.

Bis zum 30. Juli 2011 läuft die Abstimmung und insgesamt fünf Damen sind nominiert. Phyllis Caro ist seit 1995 die Direktorin des Hollywood Park Casino und startete ihre Karriere in der Pokerwelt 1979 als Dealerin. Ebenfalls aus der Pokerindustrie ist Margie Heintz, die bereits seit ihrem 21. Lebensjahr aktiv Poker spielt und Pokerräume organisiert.

Mit Kun Nan ‚Nani‘ Dollison, Kristy Gazes und JJ Liu sind auch noch drei professionelle Spielerinnen nominiert. Dollison mag zwar nicht der bekannteste Name sein, doch die gebürtige Südkoreanerin nennt bereits drei Bracelets ihr eigen und ist damit zusammen mit Barbara Enright die erfolgreichste Frau bei der WSOP.

Kristy Gazes kommt ihrerseits auf über eine Million an Turniergewinnen und das, obwohl sie ihre Zeit für Poker mit ihrer Arbeit am Aktienmarkt unter einen Hut bringen muss. Die Dritte im Bunde ist Joanne ‚JJ‘ Liu. Die gebürtige Taiwanesin ist mit mehr als 2,5 Millionen an Turniergewinnen eine der erfolgreichsten Pokerspielerinnen aller Zeiten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben