Logo-Streit: Lock Poker nun doch mit maltesischer Lizenz?

Vor ein paar Tagen meldete sich die Lotteries and Gaming Authority auf Malta zu Wort und ließ verlauten, dass Lock Poker zu unrecht das Logo der LGA auf ihrer Website anzeigt und derzeit keine Lizenz bei dieser Lizenzierungsbehörde inne hat.

Nun hat sich Lock Poker wiederum zu Wort gemeldet und verkündet, dass sie durch die „Klasse 4 Plattform Lizenz“ des Merge Poker Network durchaus berechtigt sind, ein LGA-Logo auf ihrer Homepage anzeigen dürfen.

Was für Ausstehende ein wenig überzogen wirkt, ist durchaus eine wichtige Angelegenheit für das Pokernetzwerk. Merge Poker will seinen Fokus mehr auf den europäischen Markt legen und hat deswegen die Lizenz in Malta erworben, um ihren Kunden einen besseren Service zu bieten.

Nach dem Lizenzerwerb haben mehrere Skins des Netzwerks, darunter eben auch Lock Poker, einen LGA-Banner auf ihrer Website platziert. Die öffentliche Rüge seitens der Lotteries and Gaming Authority war natürlich schlechte Publicity, denn viele Pokerspieler reagieren seit der Vorfälle bei Full Tilt Poker verständlicherweise sehr empfindlich auf solche Meldungen.

Merge Gaming Malta Ltd steht aus diesem Grund in Verhandlungen mit den Offiziellen der maltesischen Behörde, um das Problem schnell aus der Welt zu schaffen. Zudem stärkte Merge Lock Poker den Rücken und bestätigte seinerseits, dass der Poker Room alle notwendigen Papiere besitzt, um den Banner auf der Website zu platzieren.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben