Epic Poker League: Greg Mueller gewinnt das Pro/Am

Beim zweiten Tourstopp der Epic Poker League stand gestern Tag 2 des Pro/Amateur Satellites auf dem Programm. Da der Andrang bei diesem $1.500 Qualifikationsturnier mit 97 Teilnehmern mehr als bescheiden war, kehrten lediglich 20 verbliebene Spieler in das Palms Casino in Las Vegas zurück und das Turnier konnte einen Tag früher beendet werden.

Da die $180.000 Preisgeld komplett für die neun Main Event Buy-ins draufgingen, gab es am Final Table keine zusätzlichen Payouts wie beim ersten Pro/Am der Serie. Die Finalisten einigten sich dennoch darauf, das Turnier auszuspielen, da sie ihren Namen in der Berichterstattung ganz oben stehen haben wollten.

Strahlender Sieger war Greg Mueller. Der Kanadier ging als Chipleader in Tag 2 und legte damit einen klassischen Start-Ziel-Sieg hin. Im Finale setzte sich Mueller gegen Poker-Pros wie Andreas Hoivold, Brandon Meyers, Phil Helmuth oder Nam Le durch.

1st – Greg Mueller
2nd – Nam Le
3rd – Phil Hellmuth
4th – Russell Rosenblum
5th – Brandon Meyers
6th – Sean Getzwiller
7th – Andreas Hoivold
8th – Michael DiVita
9th – Jeremy Ausmus

Die neun Finalisten sind für das $20.000 Main Event, welches morgen startet, qualifiziert. Wir dürfen gespannt sein, wie viele der 252 spielberechtigten Poker-Pros teilnehmen werden und ob das Turnier an den Erfolg des ersten Turnierstopps herankommt.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben