Google Wallet gestartet – Auswirkungen für’s Pokern?


Am gestrigen Montag ist in den USA der neueste Sprössling aus dem Hause Google gestartet. Mit Google Wallet soll in Zukunft nicht nur das Bezahlen im Laden vereinfacht werden. Es könnte auch weitreichende Veränderungen für die Pokerszene mit sich ziehen.

Mit Google Wallet, einer App die es zum Start nur für das „Sprint Nexus S 4G“ gibt, wird das Smartphone zum Geldbeutel. Um den Service nutzen zu können, braucht man zusätzlich zu dem Handy noch eine gültige MasterCard oder Visa Kreditkarte. Anschließend kann man dank der Near Field Communication Technologie (NFC) bequem und ohne Bargeld in der Tasche einkaufen und bezahlen. Für alle, die noch nichts von Google Wallet gehört haben, soll dieses Video kurz das Prinzip verdeutlichen:

Im Onlinepokerbereich könnte das Eincashen und Auszahlen durch Google Wallet enorm vereinfacht werden. Mit einem Klick wäre das Geld immer und überall verfügbar. Auch das Transferieren sollte mit dem neuen Service kein Problem sein. Bei Liveturnieren wäre der Einsatz ebenfalls denkbar. Man könnte sich mit dem Handy direkt am Cashier einkaufen und müsste nicht Tausende von Dollars oder Euros mit sich herumtragen. Falls man ein Turnier spielen möchte, aber zu dem Zeitpunkt nicht genug Geld dabei hat, könnte man sich schnell und problemlos etwas von einem Freund „rüberschicken“ lassen, um später die Schulden zu begleichen.

Noch ist dies alles Zukunftsmusik, aber würdet ihr den Service nutzen wenn er nach Europa kommt? Welche Vor- und Nachteile seht ihr im Zusammenhang mit Poker? Und glaubt ihr, dass sich die Technologie überhaupt durchsetzen wird?

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben