EPT San Remo: Christopher McClung hält das Ruder fest in der Hand

Ein weiterer Tag bei der European Poker Tour San Remo ist beendet und an Tag 4 wurde das Teilnehmerfeld von 64 auf 24 Spieler reduziert. Die Führung hält weiterhin Christopher McClung, doch der Kanadier hat starke Verfolger. So beendeten Pokerprofis wie Kevin MacPhee, Barny Boatman oder Johnny Lodden den Tag ebenfalls in den Top Ten.

Der US-Amerikaner MacPhee ist wahrscheinlich doppelt motiviert, denn er wäre der erste Spieler der EPT-Geschichte, der zwei Main Events gewinnen könnte. Gleiches gilt für Mike McDonald, der jedoch den Tag am Ende der Chipcounts beendete und es dementsprechend schwer haben wird, überhaupt den Final Table zu erreichen. Ähnlich geht es Elio Fox, der nach seinem WSOP Europe Main Event Erfolg noch Aussichten auf einen weiteren Titel hat, doch das Feld von hinten aufräumen muss.

Wie bereits erwähnt, geht Christopher McClung (Foto) als Führender in Tag 5. Mit rund 3,15 Millionen in Chips hält er einen ordentlichen Vorsprung vor seinem dichtesten Verfolger Daniel Neilson (2 Millionen). Einen nicht zu verachtenden Teil dieses Chipberges verdankt er Joseph Cheong, den der Kanadier aus dem Turnier genommen hat.

Nachdem ein Spieler eröffnet hatte, raiste McClung auf 104.000. Cheong spielte eine 4-Bet auf 220.000 und nun legte der ursprüngliche Raiser ab. Christopher McClung erkundigte sich nach dem Chipcount von Cheong und der sagte, er sei mit rund einer Millionen in die Hand gestartet. McClung annoncierte das All-in, Cheong snap-callte mit KcKd und bekam beim Showdown Qh7h zu sehen. Das Board Jh4h2cKh9s wurde mit einem Flush für McClung gedealt und Joseph Cheong kassierte €16.000 für Platz 31.

Heute kämpfen die 24 verbliebenen Spieler um die acht Plätze am Finale Table. Jeder von ihnen hat €19.000 sicher, doch erst im Finale werden die größten Anteile der €3.734.694 an Preisgeldern ausgespielt. Der durchschnittliche Stack liegt bei knapp über einer Million und auf der Turnieruhr sind noch ein paar Minuten von Blindlevel 23 (10.000/20.000; 3.000), danach geht es mit Blinds in Höhe von 12.000/24.000 (Ante: 3.000) weiter.

1. €800.000
2. €480.000
3. €285.000
4. €225.000
5. €170.000
6. €130.000
7. €95.000
8. €63.694
9-10: €45.000
11-12: €35.000
13-14: €27.000
15-16: €22.000
17-24: €19.000
—> komplette Payouts

Hier noch die kompletten Chipcounts für Tag 5:

PlatzSpielerLandChips
1Chris McClungCanada3.148.000
2Daniel NeilsonAustralia2.011.000
3Mustapha KanitItaly1.761.000
4Alessio IsaiaItaly1.524.000
5Kevin MacPheeUSA1.441.000
6Barny BoatmanUK1.257.000
7Johnny LoddenNorway1.227.000
8Jan BendikSlovakia1.211.000
9Andrey PateychukRussia1.200.000
10Dimitar DanchevBulgaria1.196.000
11Gianluca CedoliaItaly1.084.000
12Andreas SamuelssonSweden1.070.000
13Yorane KerignardFrance1.018.000
14Lex VeldhuisNetherlands877.000
15Cristiano GuerraItaly824.000
16Angelo TaralloItaly798.000
17Jon SpinksUK788.000
18Rocco PalumboItaly594.000
19Patrick GastaldiFrance539.000
20Joni MattilaFinland470.000
21Elio FoxUSA377.000
22Mike McDonaldCanada292.000
23Daniele VescoItaly248.000
24Eli BohbotIsrael186.000
Durchschnitt1.047.542

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben