Master Classics of Poker: Boyaciyan besiegt Nevanlinna im Heads-up

Seit rund 20 Jahren gibt es die Master Classics of Poker und das Main Event ist eines der prestigereichsten europäischen Turniere. Gestern fiel bei diesem €5.250 Event einmal mehr die Entscheidung und in einem tollen Finale setzte sich David Boyaciyan durch. Der Niederländer bezwang im Heads-up den Finnen Jussi Nevanlinna und kassierte für seinen Erfolg €382.200 Siegprämie.

Boyaciyan startete direkt zu Beginn des Final Tables durch und räumte mit AcTh gegen AsJc Jody Bertozzi ab. Ähnlich erging es Makarios Avramidis, der mit dem besseren Ass (AsTh < Ac9h) gegen Keven ‚Stammdogg‘ Stammen unterlag.

Richtig fies war es jedoch für Joe Ebanks. Der US-Amerikaner brachte seine letzten Chips mit Assen in die Mitte, Bully Jussi Nevanlinna hielt 7c6c dagegen und machte auf dem Board 4d9h7s6sJd ein Two Pair.

Am Ende landeten David Boyaciyan und Jussi Nevanlinna im Heads-up. Boyaciyan hielt zu Beginn des Duells einen leichten Vorsprung von rund 1,2:1 und zog schnell davon. Doch sein finnischer Gegner wehrte sich, doppelte auf und lag zwischenzeitlich dann auf Augenhöhe.

Doch Nevanlinna trat einen großen Pot mit AcQd gegen AdKh ab und brachte im Anschluss seine letzten Chips mit Jh7h in die Mitte. David Boyaciyan callte mit Td9c und das Board brachte KcQc4c3cAd zum Flush für den Niederländer.

Fotos: PokerNews.com

[cbanner#2]

€5.250 Main Event LIDO International Dutch Open

Buy-In: €5.250
Spieler: 294
Preisgeld: €1.470.000

Payouts für den Final Table:

1 David Boyaciyan €382.200
2 Jussi Nevanlinna €227.850
3 Victor Wessman €130.830
4 Athanasios Polychronopoulos €104.370
5 Keven Stammen €89.670
6 Joe Ebanks €73.500
7 David Peters €58.800
8 Makarios Avramidis €44.100
9 Jody Bertozzi €29.400
–> alle Payouts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben