Ferenc Riech gewinnt die European Short-Handed Championship

Das Main Event der European Short-Handed Poker Tour ist entschieden. Sieger im Montesino Wien ist Ferenc Riech, der nach drei Tagen an der Spitze alle Chips vor sich gehortet hatte. Lohn der Mühen sind €11.360 für den Deutschen.

Insgesamt 73 Spieler hatten sich für dieses €550-Turnier gemeldet und so ging es um €36.500 Preisgeld. Nach zwei Tagen an den Tischen war das Feld auf das letzte Dutzend runtergespielt.

Die zwölf verbliebenen Spieler kehrten gestern ein weiteres Mal an die Tische zurück und spielten um die acht bezahlten Plätze sowie den Sieg. Ferenc Riech ließ sich nicht mehr aufhalten und räumte am Ende die beiden Franzosen Philippe Lopez und Marets France aus dem Weg.

[cbanner#2]

European Short-Handed Championship

Buy-in: €550
Spieler: 73
Preisgeld: €36.500

Platz Spieler LandPreisgeld
1RiechFerencGER€ 11.360
2LopezPhilippeFR€ 7.280
3FranceMaretsFR€ 4.535
4BogdanovAndrejAUT€ 3.460
5ReitherBernhardAUT€ 2.760
6ZimmermannHeinzAUT€ 2.080
7PackerDavidAUT€ 1.720
8GorcsBalazsITA€ 1.380

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben