PokerStars und Joe Hachem gehen getrennte Wege


PokerStars und der WSOP 2005 Main Event Gewinner Joe Hachem gehen getrennte Wege. Dies gab PokerStars.com heute bekannt. Grund seien neue Perspektiven im Leben von Joe Hachem.

Aussie Aussie Aussie, Oi Oi Oi“ hörte man 2005 bei den Übertragungen der World Series of Poker. Ein 39-jähriger Australier gewann zum ersten Mal die World Series of Poker. Anders als seine beiden Vorgänger Chris Moneymaker und Greg Raymer zahlte er allerdings das Buy-In selbst und qualifizierte sich nicht über einen Onlineanbieter. Der Rest ist Geschichte.

Hachem wurde nach seinem Sieg bei der WSOP für 7,5 Millionen Dollar gegen Heads-Up Gegner Steve Dannenmann weltberühmt. Unter den Fittichen von PokerStars.com konnte Joe Hachem weitere Millionen gewinnen. Unter anderem gewann er das $ 15.000 WPT Doyle Brunson North American Poker Classic für 2,2 Millionen Dollar. Insgesamt konnte er über 11 Millionen Dollar an Turniergewinne einfahren.

Jetzt, knapp 7 Jahre nach seinem Erfolg gehen PokerStars und Joe Hachem getrennte Wege. “Es war eine großartige Zeit mit PokerStars und ich bin stolz Mitglied dieses Teams gewesen zu sein. Aber jetzt ist es an der Zeit, dass ich für meine Karriere andere Möglichkeiten in Betracht ziehe. Außerdem freue ich mich darauf, nun mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen.“, so der Weltmeister.

Die Redaktion von Hochgepokert.com wünscht Joe Hachem auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben