Jahresrückblick 2011 – Mai

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und da darf ein Jahresrückblick natürlich nicht fehlen. 2011 kann man durchaus als ein sehr aufregendes Jahr bezeichnen und es gab jede Menge toller Highlights, doch auch viele schlechte Nachrichten.

Heute präsentieren wir euch die wichtigsten Poker Nachrichten aus dem Mai:

2. Mai 2011: PokerStars SCOOP mit neuen Zeiten – Aufgrund des Wegfalls der US-Spieler ändert PokerStars die Startzeiten der Turniere, sehr zum Vorteil für die Europäer. Ebenfalls durch den Wegfall der Amerikaner sind die deutschsprachigen Spieler die Platzhirsche und dominieren die Serie.

4. Mai 2011: Absolute Poker und UB verlassen die USA – Der Black Friday sorgt weiterhin für Aufregung und AP sowie UB ziehen die Konsequenzen und kehren dem US-Markt den Rücken zu. Nur einen Tag später folgt die Meldung, dass beide Insolvenz anmelden wollen. Kurz darauf werden auch noch die Büros in Costa Rica gestürmt.

9. Mai 2011: José Macedo bei Bluff Pro Challenge disqualifiziert – Lock Poker Pro José Macedo bekommt Ärger bei seinem neuen Arbeitgeber. Dies ist nur der Anfang der Skandale um den jungen Portugiesen.

10. Mai 2011: Absolute Poker und UB werfen alle Profis raus – Der Ärger nimmt kein Ende, nun müssen bei AP und UB auch noch die Profis gehen.

11. Mai 2011: EU gibt grünes Licht für Schleswig-Holstein – Die ersten Weichen für einen regulierten Markt in Deutschland sind gestellt.

13. Mai 2011: Max Heinzelmann wird geehrt – Für seine Back-to-Back Runner Up Erfolge erntet Maximilian bei den EPT-Awards zwei Preise, Spieler des Jahres wird jedoch Fernando Brito.

15. Mai 2011: High Roller kassiert fast 6 Millionen am Blackjack Tisch – Ein damals noch unbekannter High Stakes Blackjack Spieler lässt die Casinos zahlen. Wenig später gibt er ein erstes Interview zu seinem Erfolg.

[cbanner#2]

16. Mai 2011: Turniergewinn über einer halben Million unfreiwillig gespendet – Der Niederländer ‚zeurrr‘ gehörte zu den großen Sunday Million Gewinnern, bekam jedoch keinen Cent zu sehen, denn der 17-Jährige spielte mit dem Account seines Vaters und verstieß so gegen die Regeln.

16. Mai 2011: Ali Tekintamgac droht seinen Mitspielern – Der Skandal um ‚Ali T.‘ aus Deutschland ist auch bei den US-Amerikaner bekannt und sorgt für Wirbel beim WPT Finale im Bellagio.

17. Mai 2011: Ferguson und Lederer steigen aus der Poker Players Alliance aus – Das Full Tilt Poker Duo Howard Lederer und Chris Ferguson geben ihren Rückzug bei der PPA bekannt und sorgen damit für reichlich Spekulationen.

21. Mai 2011: Erik Seidel gewinnt das WPT High Roller – Der Ausnahmespieler sicherte sich damit seinen vierten Sieg bei einem High Roller Turnier im Jahr 2011.

22. Mai 2011: Ernest Scherer wandert lebenslang hinter Gitter – Der ehemalige Poker-Pro Ernest Scherer III wird für den Doppelmord an seinen Eltern für schuldig befunden.

30. Mai 2011: Tobias Reinkemeier gewinnt das Sunday Million –  Tobias shippt das legendäre Million und nimmt sich direkt Zeit für ein Interview mit Hochgepokert.

31. Mai 2011: Neue Statements von Full-Tilt Poker – FTP meldet sich zur Wort und behauptet, dass an den Bankrott-Gerüchten nichts dran sei.


Hier noch die wichtigsten Turniersieger des Monats:

02. Mai – Seminole Hard Rock Showdown: Taylor von Kriegenbergh $1.122.340
03. Mai – EPT San Remo: Rupert Elder €930.000  
12. Mai – EPT Grand Final: Ivan Freitez-Rosales €1.500.000
18. Mai – WPT Super High Roller: Erik Seidel $1.092.780
20. Mai – WPT Championship: Scott Seiver $1.618.344

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben