Tennis-Tipp by ATP-Chris

Hallo Tennisfreunde!

Ich hoffe ihr hatte ein schönes Wochenende und freut euch wie ich auf das 1. Grand-Slam-Turnier 2012. Ich gehe nun mal kurz auf die Sieger-Wetten ein. Bei den Herren komme ich nicht an Djokovic vorbei, die Quote ist zwar nicht so hoch, aber man kann sie ja auch kombinieren oder so eine Champions-Kombi (betfair bietet das an) spielen. Djokovic ist spielerisch zurzeit jedem total überlegen und außer Tsonga und Federer sehe ich keinen der ihm überhaupt Probleme bereiten könnte. Nadal und Murray hat er voll im Griff. Aber an Federer glaube ich nicht, da er auch in der Vorbereitung nicht ganz fit war und da wird es schwer sein 14 Tage hohes Niveau zu spielen. Murray wartet immernoch auf seinen 1. Grand-Slam-Titel, aber ihm traue ich es nicht zu. Ins Finale kann er natürlich kommen bei guter Auslosung, aber mehr auch nicht. Von Nadal spreche ich bei diesen Australian Open überhaupt nicht, er hat zurzeit gegen soviele Gegner Schwierigkeiten, so dass es immer schwieriger wird für ihn, zumindest auf Hardcourt. Raonic und Monfils könnten weit kommen. Raonic natürlich durch seinen Aufschlag und Monfils hat letzte Zeit sehr stark gespielt. Allerdings kann Monfils das hohe Niveau selten über 3-4 Sätze halten, so dass es gegen einen Top5-Spieler meist nicht reicht. Außerdem hat er mental noch nicht die Stärke so ein Event zu gewinnen.

Bei den Damen wird es kniffliger. Geheimfavoritin ist Kanepi, durch ihren starken Auftritt vor ein paar Tagen. Sie hat ja alle ihre Spiele mit absoluter Bravour gewonnen. Aber mal sehen wie es in Melbourne wird. Ich tippe auf jeden Fall auf S. Williams und Clijsters, diese Quoten muss man mitnehmen. Diese spiele ich auch höher an. Williams spielt oft ohne große Spielpraxis so stark, als wäre nie was gewesen mit Verletzungen etc… Clijsters hat vor 2,5 Jahren bei ihrem Comeback die US Open gewonnen, also sie kann alles schaffen. Die 10er Quote muss man spielen. An Kvitova glaube ich nicht, da finde ich zurzeit andere Spielerinnen stärker. Azarenka mit viel Konstanz ist so eine Kandidatin. An Wozniacki glaube ich nicht, aber für Quote 19 spiele ich auch sie ein bisschen an. Man weiß nie wie ein Turnier läuft. Außerdem spiele ich noch folgendes:

Cibulkova für Quote 151.00 (wer sie gegen Wozniacki gesehen hat weiß warum, Quote völlig übertrieben)
Pervak für Quote 751.00 (ist einer meiner Lieblingsspielerinnen, mal nen 1 € kann nicht schaden)
Kuznetsova für Quote 51.00 (das Zeug dazu hätte sie, aber immer diese Fehler!!!)
Bartoli für Quote 41.00

So das war es! Hauptsächlich habe ich auf Williams und Clijsters gesetzt in Kombination mit Djokovic. Die anderen finde ich muss man für solche utopischen Quoten mitnehmen. Denkt mal an die Quote damals, als Schiavone die French Open gewann, damit hätte auch niemand gerechnet :-) Alles ist möglich im Damentennis. Ich würde es der 15-jährigen Ashleigh Barty gönnen, die sich über irgendeine Future-Turnier qualifizierte und nun die Hoffnung von ganz Australien ist. Klingt übertrieben, ist aber so. Sie gilt als das Megatalent im Tennis. Morgen spielt sie gegen Tatishvili, die sie evtl. sogar schlagen kann, aber ne 3,50 ist mir zu niedrig.

Für heute Nacht habe ich folgendes im Programm:

Einzelwette:

Eric Prodon gewinnt gegen Andreas Beck für Quote 4.00

Ich habe keine Ahnung wieso Prodon hier so krasser Außenseiter ist. Ich sehe das Spiel eher 50:50. Beck kann so und mal so spielen. Prodon war recht konstant letzte Saison. Er hat sich durch die Challenger in die Top 100 gespielt. Dazu hat er letzte Saison 2x gegen Beck gewonnen, also das wird auf jeden Fall gespielt.

Polona Hercog gewinnt gegen Julia Goerges für Quote 2.50

Hercog ist gewiss keine schlechte Spielerin, auch wenn sie dieses Jahr noch nicht in Tritt kam. Bei Goerges ist es wie Roulette. Sie kann gegen jede gewinnen, aber auch gegen jede verlieren, weil sie meistens auf dem Platz gegen sich selbst verliert. Ich sehe gute Chancen für Hercog.

Kombi (kleinerer Einsatz):

Wickmayer gewinnt gegen Voskoboeva
Baltacha gewinnt gegen Foretz Gacon

Gesamtquote: 2.09

Kombi (Haupteinsatz):

Lu gewinnt gegen de Voest
Dimitrov gewinnt gegen Chardy

Gesamtquote: 2.09

Mit Lu ist auf Rasen und Hardcourt in den ersten Runden immer zu rechnen. Gegen de Voest hat er eine 4:0 Bilanz und ich denke das wird sich auf jetzt nicht ändern. De Voest kam nur durch die Lucky-Loser ins Hauptfeld, da er eigentlich gegen Matteo Viola in der Quali unterlag, auch das spricht nicht gerade für Bestform. Lu spielt etwas unkonventionell und geht auch öfter mal ans Netz, er ist nicht einfach zu spielen. De Voest hätte in einem 2-Satz-Match vielleicht mal die Chance zu gewinnen, aber bei 3 Gewinnsätzen sehe ich ihn sogar noch weiter hinten gegen Lu. Auch im direkten Vergleich waren die Sätze immer klar. Ich denke Lu hat keine Schwierigkeiten.

Dimitrov hat beeindruckt beim Hopman Cup. Er hat eine tolle Vorhand mit einem schnellen Zug, á la Fernando Gonzalez. Chardy hat vor 2 Wochen ein Challenger-Turnier gewonnen und scheint zwar gut drauf zu sein, aber dennoch sehe in ihn nicht vorne gegen Dimitrov. Dimitrov wurde letztes Jahr immer stärker und schnuppert förmlich an den Top 50 und man konnte in der letzten Saison sein Potential schon sehen. Er verlor nur knapp gegen Tsonga, Murray und Berdych. Da fehlt nicht mehr viel. Mit der Form die er beim Hopman Cup hatte wird er in der 1. Runde erfolgreich sein.

[cbanner#5]

Wer denkt ihr gewinnt die Australian Open?

ATP-Chris

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben