Montesino: Internationales Finale bei der Mega Poker Series

Beim Main Event der Poker770 Mega Poker Series geht es heute in den letzten Tag. Noch zehn Spieler dürfen sich Hoffnung auf den Titel und die €58.770 Siegprämie machen. Die Teilnehmer stammen aus acht Nationen, was einmal mehr zeigt, dass das Montesino Wien auch international einen hohen Stellenwert genießt.

Die Führung hält Justas Semaskas (4,9 Millionen) aus Litauen, vor Csaba Bago (4,8 Millionen) aus Ungarn und Ferdinado D´Allessio (4,2 Millionen) aus Belgien. Thomas Weinmeyer ist der letzte deutschsprachige Teilnehmer im Feld, doch der Österreicher wird es mit 580.000 als Shorty schwer haben.

Beim €300 Side Event setzte sich am Ende Oren Ram (€10.270) aus Israel gegen den Österreicher Mark Balter (€6.600) durch. Alle Infos zur Poker770 Mega Poker Series findet ihr auf der Website des Montesino Wien.

Hier noch die Payouts für das heutige Main Event Finale:

1 €58.770
2 €34.700
3 €23.040
4 €15.550
5 €11.950
6 €9.070
7 €7.780
8 €6.480
9 €5.180
10 €4.150

[cbanner#2]

Poker770 Mega Poker Series

Buy-in: €770
Spieler: 390
Preisgeld: €273.000
verbliebene Spieler:10

PlatzSpieler LandChips
1SemaskaJustasLitauen4.945.000
2BagoCsabaUngarn4.830.000
3D AllessioFerdinadoBelgien4.155.000
4JojicJovanSerbien3.890.000
5Galindo LopezJosep MariaSpanien3.650.000
6GorcsBalazsItalien2.785.000
7BorzeRomeroRumänien2.585.000
8JovanovicNinoSerbien1.390.000
9TaddiaMatteoItalien1.150.000
10WeinmeyerThomasÖsterreich580.000
Durchschnitt2.996.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben