EPT Deauville: Live-Updates zu Tag 1a

Heute startet die EPT in Deauville. Nach 10 Tagen Pokeraction auf den Bahamas versammelt sich die Pokerelite nun in Frankreich um den nächsten EPT-Champion zu küren.

Im Vorjahr konnte der Amateur-Spieler Lucien Cohen den Turniersieg und €880.000 Siegprämie mit nach Hause nehmen. Er setzte sich damals gegen 890 Spieler durch und es bleibt abzuwarten, ob diese Zahl in diesem Jahr erneut erreicht werden kann. Aus deutscher Sicht sind bereits einige Spieler in Deauville. Max Lehmanski, Max Heinzelmann, Alexander Sanek und Gregor Derkovski werden das Main Event auf jeden Fall spielen.

Wir berichten natürlich wie gewohnt live von der EPT in Deauville. Unsere Kollegen Lennart und Jens „Knalla“ Knossalla sind vor Ort und werden uns hier mit den Live-Updates und einer täglichen PokerToday-Sendung auf dem Laufenden halten! Gleich fällt der Startschuss.



Ende

Der Tag ist beendet und das sind die abschließenden Chipcounts:

Heinz Kamutzki 67.900 (Foto)
Marko Neumann 67.600
Sebastian Winkler 54.300
Christos Coufogiorgis 47.700
Rodrigo Zimmermann 47.000
Finn Zwad 33.600
Matthias Habernig 26.800
Alexander Sanek 15.500

Morgen geht es dann um 12:00 Uhr weiter und unter anderem haben sich schon Mario Puccini, Ole Schemion, Marius Pospiech, Mario Nagel und Fabian Holling angekündigt. Bis dahin, gute Nacht aus Deauville.


Letztes Level

Mit dieser Weißheit des Tages gehen wir ins letzte Level (Average 41.000 Chips). Und so sieht es bei den verbliebenen deutschsprachigen Spielern aus:

Marko Neumann 70k
Matthias Habering 62k
Sebastian Winkler 46k
Heinz Kamutzki 45k
Finn Zwad 35k
Alexander Sanek 23k
Armin Mette busto (QQ vs KK)


Double Bustout

Gerade hat es noch Jan Collado und Ben Stößer erwischt. Beide gingen relativ short jeweils mit Pocket Achten All In (an verschiedenen Tischen). Auch ihre Gegner hatten jeweils die gleiche Hand, nämlich die Asse…Bei Jan war noch ein weiterer Spieler mit Queens dabei, der die Hand jedoch auch nicht gewinnen konnte.


Duhamel busto

Nach vier Final Tables bei der PCA läuft es hier in Deauville nicht ganz so gut für Jonathan Duhamel. Zuerst verliert er einen großen Pot mit Tens vs Jacks. Der Rest geht dann mit Straight- und Flush-Draw rein, wovon aber nichts ankommt. Wir haben uns Duhamel nach seinem Bustout zum Interview geschnappt und ihn auch zu dem Vorfall mit Martin Finger auf den Bahamas befragt. Was er dazu zu sagen hat, könnt ihr später exklusiv bei PokerToday sehen.


Isi busto

Ismael Bojang hat es erwischt. Seine letzten Chips gehen mit A5 rein, doch gegen die Pocket Sevens seines Gegners hat er leider keine Chance.


Winkler up

Im Pot liegen ca. 12.000 Chips, was ungefähr dem All In von Sebastian entspricht. Nach der Hand ist er somit hoch auf über 36.000.


Keine Showdowns

Matthias Habernig holt sich in dieser Hand einen schönen Pot, ohne seine Hand zeigen zu müssen. Seinen größten Liveerfolg hatte der junge Österreicher übrigens 2010, als er die LAPT in Florianopolis für $250.000 gewinnen konnte.


Auch bei Alexander Sanek am Tisch gab es keinen Showdown. Er erzählte mir nachher aber, dass er mit AK gelimpt hatte. Sein Gegner foldet dann Pocket Queens am Flop.


Chipcounts zur Pause

Finn Zwad 25k
Sebastian Winkler 16k
Marko Neumann 53k
Ben Stößer 19k
Armin Mette 27k
Heinz Kamutzki 12k
Jan Collado 25k
Matthias Habernig 68k
Alexander Sanek 30k
Ismael Bojang 5k

Gleich kommen noch 2 Hände als Video.


Max Heinzelmann busto

Das war ein kurzes Comeback für Max. Nachdem in den ersten beiden Leveln nicht viel für ihn zusammenlief, bekommt er seine letzten 10.000 Chips mit Queens in die Mitte und trifft ausgerechnet auf die Könige. Hoffen wir mal dass es bei den Side-Events besser läuft, sofern er diese überhaupt spielen sollte.


Set over Set

Jan Collado war schon hoch auf 45.000 Chips, musste eben aber wieder 25.000 davon abgeben. „Set over Set“ war seine ernüchternde Auskunft dazu.


Winkler down

Sebastian Winkler musste bereits die Hälfte seiner Chips abgeben. Zunächst 6-bettet er Preflop auf 11.000 Chips und bekommt den Call. Am Flop von AsKs2d check-callt sein Gegner dann die Bet von 4,500. Der Turn bringt die Th, woraufhin wieder zu Sebastian gecheckt wird. Er setzt 5.500 und bekommt den All-In-Check-Raise für 8.100 mehr. Mit nur noch 13.800 Chips behind, überlegt Sebastian so lange bis die Clock auf ihn gerufen wird. Er entscheidet sich schlussendlich zum Fold und sagt er hätte AK gehalten. Jetzt hat er erstmal 15 Minuten Pause, um diese Hand zu verdauen.


Kara Scott

Kara Scott ließ sich in den letzten Jahren eher selten bei den EPTs blicken. Umso erfreulicher, dass sie heute ebenfalls Platz genommen hat.


Asse nicht gut

Die Asse von Ismael Bojang reichen in dieser Hand leider nicht, nachdem der Flop durchgecheckt wurde.


Start

Der Start hat sich ein wenig verzögert,  doch jetzt geht es los. Folgende deutschsprachige Spieler habe ich schon gesehen:

Max Heinzelmann
Finn Zwad
Sebastian Winkler
Marko Neumann
Ben Stößer (Foto)
Armin Mette
Heinz Kamutzki
Jan Collado
Matthias Habernig
Alexander Sanek
Ismael Bojang

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben