CardCoaches.com: Heute Launch der Betaversion!


Heute ist es endlich soweit. Die Seite CardCoaches.com, die persönliche Pokerschule von Johannes Strassmann und Markus Golser, wird heute am Donnerstag, den 02.02.2012 mit der Betaversion der Seite online gehen. Pünktlich zum Start gibt es die erste Pressemitteilung:

Nach mehr als zwei Jahren und mehreren Tausenden von Arbeitsstunden hat das Warten ein Ende: Die ersten 1.500 registrierten User kommen heute in den Genuss, sich exklusiv auf der Seite CardCoaches.com einzuloggen und das Portal auf Herz und Nieren zu prüfen.

Für alle Poker-Interessierten, die bis jetzt noch keinen Account haben, bietet CardCoaches.com zwei Optionen: Ab dem Launch werden wöchentlich ca. 500 weitere Zugänge via Promo-­Codes  auf der Facebookseite  „CardCoaches“ und über die Fachmedien vergeben. Außerdem kann sich jeder unter www.cardcoaches.com einen Platz kostenlos vorreservieren.

Das Leistungsangebot von CardCoaches.com umfasst Coachings von den erfolgreichsten Pokerspielern aus dem deutschsprachigen Raum, Strategieartikel, kommentiere Handanalysen, künftige Live-­Events und vieles mehr. Durch eine intuitive Usability, ein aufgeräumtes Design und vor allem durch den persönlichen Kontakt versteht sich CardCoaches.com nicht nur als Pokerschule, sondern vielmehr als Pokercommunity, bei der die Anonymität der Spieler und Coaches in den Hintergrund rückt.

Neben Markus Golser mit 17-­‐jähriger Erfahrung im Pokerzirkus und Pius-­Heinz-­Mentalcoach Johannes Strassmann werden u.a. auch Pokerglobetrotter Dominik Nitsche und Omaha-Spezialist Tim Kahlmeyer ihr Wissen preisgeben.

Am 1. Februar wurde im Rahmen einer Pressekonferenz im Wiener Montesino das Projekt CardCoaches zum ersten Mal der Fach-­ und Mainstream-Presse vorgestellt. Im anschließenden Bounty-­Turnier stellte neben Niki „Kovinator“ Kovacs auch der Schauspieler und Moderator Carsten Spengemann sein Pokerkönnen unter Beweis und belegte Platz drei.

Wie die meisten Spieler kam auch Carsten Spengemann durch ein Homegame zum Pokern, intensivierte sein Wissen mit dem Buch „Poker für Dummies“ und wird auch künftig das Lehrangebot von CardCoaches.com zur eigenen Spielverbesserung nutzen. Denn er bemerkt: „Poker ist ein Buch mit sieben Siegeln, für das es keine einseitige Anleitung gibt“.

Fotos: ©fabfotos

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben