Poker in Brasilien als Geschicklichkeitsspiel anerkannt

In Russland ist es so. In Brasilien nun auch. Wir in Deutschland dürfen weiterhin nur davon Träumen. Poker ein Geschicklichkeitsspiel.

Laut einer Pressemitteilung der International Federation of Poker haben die brasilianischen Behörden in dieser Woche Poker offiziell als Geschicklichkeitsspiel anerkannt. Das brasilianische Ministerium für Sport stellte fest, was jeder Pokerspieler schon wissen sollte: „Poker ist ein Wettbewerb, der von den Teilnehmern Intelligenz, Geschick, und verhaltensbezogene Fähigkeiten erfordert um erfolgreich zu sein“.

Die Aufnahme in die Liste kam nach jahrelanger Arbeit der Brazilian Conferederação Texas Hold’em (CBTH), der International Federation of Poker (IFP) und der International Mind Sports Association (IMSA) zustande. CBTH steht nicht nur für Texas Hold’em, sondern schließt natürlich noch alle bekannten Varianten wie Omaha, Omaha 8, 7 Card Stud, Stud 8 und Mixed Games mit ein.

Gegenüber der Presse ließ IFP verlauten: “Die Brazilian Poker Tour beginnt in ein paar Wochen, die Vorbereitungen für die Fußballweltmeisterschaft 2014 sind am Laufen, die olympischen Spiele 2016 und die World Mind Games stehen an. Poker erreicht dieses sportverrückte Land. Dies konnte zu keinem besseren Zeitpunkt geschehen.”

Diese Entscheidung, nur wenige Wochen vor dem großen Finale der brasilianischen Poker Tour, das am 21. Februar in São Paulo gespielt wird – eine runde Sache.

Wir von Hochgepokert.com begrüßen die Entscheidung. Ob allerdings Poker mit Fußball und den Olympischen Spielen gleich zu stellen ist, das sollte jeder User für sich selbst entscheiden.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben