Thomas „Kallllle“ Pedersen unterschreibt bei Bet24


Der skandinavische Online Anbieter Bet24 hat sein PokerPro Team um einen bekannten Namen erweitert. Thomas „Kallllle“ Pedersen, der 2011 das WCOOP Main Event auf PokerStars gewinnen konnte, steht dort ab sofort unter Vertrag.

Im letzten Jahr änderte sich das Leben von Thomas Pedersen schlagartig, als er beim WCOOP Main Event den ersten Platz belegen konnte und dafür die stolze Summe von $1,26 Millionen bekam. Kurz danach erhielt der Däne bereits mehrere Anfragen für einen Sponsor-Deal, lehnte allerdings alle ab. Bis jetzt. Warum er sich am Ende für Bet24 entschieden hat, begründete Pedersen in einem kurzen Statement:

„Ich hatte Gespräche mit drei verschiedenen Pokerseiten und habe mich dann für Bet24 entschlossen, weil ich sie als stärksten Partner sehe. Ausschlaggebend war mein gutes Verhältnis zu Bet24, ihre professionelle Einstellung und ganz entscheidend der Umfang und das Potenzial des Sponsor-Deals. Ein Traum wird wahr.“

Pedersen wird bei seinem neuen Team auf Jesper „Kipster“ Hougaard, die Finnen Juho Nikkanen und Kimmo Kurko, sowie seinen Landsmann Anders Jensen treffen. Bereits nächste Woche, bei der EPT in Kopenhagen, wird „Kallllle“ mit seinem neuen Patch auf der Brust ins Turniergeschehen eingreifen.

Henrik Jensen, Country Manager von Bet24 äußerte sich noch wie folgt:

„Wir sind sehr zufrieden, dass sich unsere anfänglichen Gespräche nun ausgezahlt haben und ich bin mehr als glücklich darüber, dass Thomas jetzt unser Partner ist. Unsere Zusammenarbeit wird sowohl für bestehende User, als auch für neue von Vorteil sein, da wir demnächst spannende und kreative Promotions starten werden. Ich bin sicher, dass wir alle in Zukunft noch sehr viel Freude an unserer Kooperation mit dem Glückskind haben werden.“

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben