CAPT Bregenz: Friedrich Raez gewinnt das €800 Deepstack Event

Tag 2 des €800 NL-Holde’em Deepstack Events ist Geschichte und der Schweizer Friedrich Raez steht als Sieger fest. Er setzte sich im Heads-Up gegen Johannes Holstege durch und nimmt die stolze Summe von €39.495 mit nach Hause. 

An Tag zwei ging es um den Einzug in die bezahlten 22 Ränge. Der Chipleader des Tages, Wilfried Härig, scheiterte jedoch zuvor und enttäuschte. Ins Geld schaffte es unter anderem Thomas Hofmann und Marco Liesy. Am Final Table musste Lukas Bäumer als erster Spieler an die Rails, nahm aber immerhin noch €3.110 mit. Michael Skender belegte einen guten Dritten Platz und im Heads-Up musste sich Johannes Holstege dem Schweizer Friedrich Raez geschlagen geben. 

Am Samstag wartet das groß Highlight. Das €2.000 schwere Main-Event steht vor der Tür und viele hochkarätige Spieler haben ihr Kommen bereits angekündigt. Hochgepokert.com wird ebenfalls von diesem Event berichten. Alle weiteren Infos zur Turnierwoche in Bregenz, findet ihr auf der offiziellen Homepage der Casinos Austria

[cbanner#2]

Ergebnisse

Date:                          Februar 21 + 22
Tournament:             Texas Hold’em No Limit, Deepstack
Buy-In:                       € 800,-
Entries:                      195
Prizepool:                  € 148.200-

Rank

Player
name

Player
surname

Nation

Prize money

1

Raez

Friedrich

CH

€ 39.495

2

Holstege

Johannes

€ 23.710

3

Meier

Hans

D

€ 14.820

4

Dauber

Andreas

D

€ 10.670

5

MA

 

I

€ 8.150

6

Rapp

Rainer

A

€ 6.670

7

Tabarelli

Michael

I

€ 5.780

8

Finotti

Roberto

I

€ 4.745

9

Gees

Mauro

CH

€ 4.075

10

Bäumer

Lukas

D

€ 3.110

11

Koszta

Miklos

H

€ 3.110

12

Fasl

Hubert

A

€ 3.110

13

Lanz0

Christoph

CH

€ 2.520

14

Beyeler

Peter

D

€ 2.520

15

Tuorta

 

CH

€ 2.520

16

Hofmann

Thomas

CH

€ 1.925

17

Stricker

Peter

CH

€ 1.925

18

Wichmann

Daniel

D

€ 1.925

19

Bongo

 

 

€ 1.855

20

Liesy

Marco

CH

€ 1.855

21

Jokic

Stjepan

A

€ 1.855

22

Kasten

Jan

D

€ 1.855

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben