Steve Wynn gibt erste Details für neues Casino-Projekt bekannt

Im US-Bundesstaat Massachusetts sollen drei Casinos hochgezogen werden. Für eines der Resorts hat sich Wynn Resorts beworben. Bisher war noch nicht viel über das geplante Milliarden Projekt bekannt. Nun wurden die ersten Designerentwürfe veröffentlicht.

Massachusetts vergibt drei Casino sowie eine Spielhallen Lizenz und öffnet damit den Glücksspielmarkt. Viele Firmen zeigen Interesse, so auch Wynn Resorts. Zusammen mit Robert Kraft möchte Steve Wynn ein Casino im Städtchen Foxborough hochziehen.

Kraft ist Besitzer der New England Patriots und darf laut Statuten der Football Liga nicht direkt am Casino beteiligt sein. Wynn plant jedoch das nötige Bauland von immerhin 800.000 Quadratmetern bei seinem Geschäftskollegen zu pachten, sodass Kraft auch gut verdienen wird.

Allerdings gibt es auch zahlreiche Kritiker und da die Gemeinde gegen das Casino stimmen kann, versucht nun Steve Wynn die möglichen Nachbarn zu überzeugen. Hierfür hat der Casino Magnat eine DVD an alle betroffene Haushalte versendet.

In dem rund 20-minütigen Film erklärt Wynn die Vorteile und zeigt die Entwürfe des Resorts. Ganz im Stil von Neuengland soll es ein dezentes Gebäude werden und nicht mit den schrillen, neonbeleuchteten Casinos von Sin City vergleichbar sein.

[cbanner#6]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben